Zwei Vorfälle am Wochenende Unbekannte werfen in Osnabrück Steine auf Züge

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Eine Seitenscheibe des Bistro-Wagens wurde durch die Steinwürfe erheblich beschädigt. Foto: Bundespolizeiinspektion Bad BentheimEine Seitenscheibe des Bistro-Wagens wurde durch die Steinwürfe erheblich beschädigt. Foto: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

Osnabrück. Gleich zweimal haben Unbekannte am vergangenen Wochenende in Osnabrück Steine auf Intercity-Züge geworfen. Personen kamen dabei nicht zu Schaden.

Wie die Polizei mitteilte, gab es kurz vor dem Hauptbahnhof Osnabrück im Bereich der Gemeinde Belm sowohl am Freitag- als auch am Sonntagabend jeweils gegen 21.40 Uhr Steinwürfe auf einen vorbeifahrenden Zug. Weil die Steine die Scheiben nicht durchschlugen, kamen die Reisenden mit dem Schrecken davon. Sie blieben unverletzt.

Scheiben erheblich beschädigt

Bei den betroffenen Zügen handelte es sich beide Mal um den aus Richtung Bremen kommenden Nachtzug IC 209 von Kiel nach Basel. Am Freitag hatten Fahrgäste einen lauten Knall gehört und daraufhin das Zugpersonal informiert, dass eine Scheibe beschädigt wurde. Damit der Zug weiterfahren konnte, musste die Scheibe ausgetauscht werden. Wegen der längeren Standzeit während der Reparaturarbeiten mussten einige Bahnfahrer die Zugverbindungen wechseln. Am Sonntag wurde die Seitenscheibe des Bistro-Wagens erheblich beschädigt. Sie musste an der Innen- und Außenseite mit Folie abgeklebt werden. Die Weiterfahrt verzögerte sich deshalb um etwa 20 Minuten.

Polizei sucht Zeugen

Die Bundespolizei in Osnabrück hat die Ermittlungen zu beiden Ereignissen aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich bei den Beamten unter der Telefonnummer 0541/331280 zu melden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN