Zwischen Kreisel Sandforter Straße und Molenseten Düstruper Straße in Osnabrück wird wegen Bauarbeiten zur Einbahnstraße

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Düstruper Straße wird bis Anfang Oktober im Abschnitt zwischen Kreisel Sandforter Straße und Molenseten zur stadteinwärtigen Einbahnstraße. Symbolfoto: Michael GründelDie Düstruper Straße wird bis Anfang Oktober im Abschnitt zwischen Kreisel Sandforter Straße und Molenseten zur stadteinwärtigen Einbahnstraße. Symbolfoto: Michael Gründel

Osnabrück. Die Arbeiten zum Bau der neuen E-Bus-Endwende in Osnabrück-Düstrup haben am heutigen Montag begonnen. Zu diesem Zweck wird die Düstruper Straße bis Anfang Oktober im Abschnitt zwischen Kreisel Sandforter Straße und Molenseten zur stadteinwärtigen Einbahnstraße.

Wie die Stadtwerke Osnabrück mitteilen, werden die Busse der Linie 41 in diesem Zeitraum stadtauswärts eine Umleitung von der Düstruper Straße über Molenseten, „Am Heidekotten“,und „Am Gut Sandfort“ weiter zum Kreisverkehr und zur Einstiegshaltestelle Düstrup fahren.

Weiterlesen: Bau der Osnabrücker E-Busse hat begonnen

Nach Angaben der Stadtwerke wurde in den vergangenen Wochen auf der Düstruper Straße bereits eine neue Einstiegshaltestelle gebaut und in Betrieb genommen. Nun soll die neue Endhaltestelle mit den beiden für die E-Busse benötigten Schnellladestationen errichtet werden. Für die dafür erforderliche Stromversorgung wird östlich der Straße „Am Gut Sandfort“ ein neues Ladestationsgebäude an den vorhandenen Trafo der SWO Netz GmbH angeschlossen. 

Sichere Fahrradabstellmöglichkeit

Zusätzlich zur neuen Endhaltestelle wird in Düstrup auch eine Mobilstation errichtet. Hier soll unter anderem eine sichere Fahrradabstellmöglichkeit geschaffen werden. Die Stadt Osnabrück baut im Rahmen der Maßnahme zudem den Fußweg zwischen der Straße „Molenseten“ und der Endhaltestelle aus. Des Weiteren wird der Kreisverkehr an die neuen Gegebenheiten angepasst und umgebaut. 

Die gesamte Baumaßnahme soll Ende des Jahres fertiggestellt werden. Kleinere Restarbeiten werden Anfang 2019 durchgeführt. 

Am anderen Ende der neuen E-Buslinie in Haste hoffen die Stadtwerke auf baldiges „Grünes Licht“ für den Bau der neuen Endwende am Östringer Weg. 

Mehr Informationen zu VDL Bus & Coach bv gibt es unter www.vdlbuscoach.com, zum Projekt Mobile Zukunft unter www.mobilezukunft.info.


E-Buslinie M1

Die neue E-Buslinie M1 zwischen Düstrup und Haste soll Ende 2018 in Betrieb gehen. In den kommenden Jahren sollen weitere Busachsen im Stadtgebiet sukzessive elektrifiziert werden. 

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN