Hotelier übernimmt Club "Glanz & Gloria" in Osnabrück geschlossen – was kommt nun?

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Nur noch die Fensteraufkleber erinnern an den Club "Glanz & Gloria" an der Karlstraße. Ein Hotelier übernimmt die Räume. Foto: Meike BaarsNur noch die Fensteraufkleber erinnern an den Club "Glanz & Gloria" an der Karlstraße. Ein Hotelier übernimmt die Räume. Foto: Meike Baars

Osnabrück. Der Osnabrücker Club "Glanz & Gloria" hat im Frühjahr nach mehreren Umzügen endgültig das Zeitliche gesegnet. Die Räume an der Karlstraße übernimmt ein Hotelier aus Bad Rothenfelde. Auch an der ursprünglichen Adresse der Traditionsdisko am Neuen Graben soll sich bald etwas tun.

Es war ein stiller Abschied: Im Frühjahr schloss der Osnabrücker Traditionsclub "Glanz & Gloria" für immer seine Türen. Das Ende kündigten die Diskobetreiber weder den Gästen noch der Facebook-Folgschaft an. Nach der letzten Party gingen die Lichter aus – und das war's. 

"Wir haben die Räume verlassen. Das Inventar ist an den neuen Mieter veräußert", sagte Guido Remmert unserer Redaktion. Er ist einer der Betreiber, die sich in der Gesellschaft "Goldene Zeiten Gastro GmbH" zusammengeschlossen hatten. Diese Betreibergesellschaft ist seit Mitte August aufgelöst, wie dem Bundesanzeiger zu entnehmen ist. 

Glanz alter Zeiten verblasst

Warum sie die Idee des früher legendären Indie-Lokals "Glanz & Gloria" für immer begraben wollten, darüber lässt sich bei den Partyorganisatoren nichts in Erfahrung bringen. In unterschiedlicher Personalkonstellation zeichnen sie weiterhin beispielsweise für den Club "Kleine Freiheit" und die Bar "Grand Hotel" verantwortlich. 

Der Glanz alter Zeiten ließ sich an der letzten Adresse der Indiedisko, der Karlstraße, offenbar nicht wieder herbeizaubern. In den Monaten vor der Schließung war die Disko schlecht besucht. Studenten und Indie-Fans, die am Wochenende tanzen wollten, zog es eher Richtung Güterbahnhof.

Das Wahrzeichen: Die Lampe des "Glanz & Gloria" wanderte mit den Standorten mit. Hier steht es an der Ursprungsadresse. Foto: Jörn Martens

An seiner ursprünglichen Adresse am Neuen Graben gegenüber des Schlosses war das "Glanz & Gloria" bis 2015 ein vor allem in der Studentenszenze beliebter Treffpunkt zum Trinken und Tanzen gewesen. Die der Universität gehörenden Räume im "ehemaligen Kreishaus" mussten die Betreiber jedoch verlassen. Die notwendigen Investitionen in den Brandschutz wollten sie nicht stemmen.

Nach einem kurzen Intermezzo in der Osnabrückhalle, wo die Clubatmosphäre fehlte, zog die Disko Ende 2016 an den Innenstadtrand an der Karlstraße. Hier hatten zuvor die Clubs "Mondflug" und "Zucker" residiert. 

Intermezzo in der Osnabrückhalle: Hier wollte jedoch keine richtige Clubstimmung aufkommen. Foto: David Ebener

Passanten werden aktuell nur noch durch Fensteraufkleber des "Glanz & Gloria" an die Diskovergangenheit der Adresse erinnert. Übernommen hat die Räume der Bad Rothenfelder Hotelier Arne Unnerstall, wie er unserer Redaktion vor anderthalb Wochen bestätigte. Es solle wieder eine "Eventlocation" entstehen, sagte er. Genaueres wollte der Hotelier allerdings noch nicht verraten.

80 Arbeitsplätze für Studenten

Bewegung kommt auch an die erste Adresse des "Glanz": Die alte Clubfläche hatte seit der Schließung brach gelegen. Dort sollen rund 80 studentische Arbeitsplätze entstehen, teilte der Sprecher der Uni, Utz Lederbogen, auf Anfrage mit. Zudem seien ein Seminarraum mit 20 Plätzen sowie ein "Automatencafé mit Sitzmöglichkeiten" geplant. 

Wenn das Staatliche Baumanagement Osnabrück-Emsland das Konzept von Studierenden und Lehrenden des Fachbereiches Sprach- und Literaturwissenschaft absegnet, sollen Anfang des kommenden Jahres die Bauarbeiten beginnen. Im Innenstadtbereich gebe es einen großen Bedarf an studentischen Arbeitsplätzen, so der Sprecher.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN