zuletzt aktualisiert vor

Death-Metal statt Samba Metal-Band Krisiun im Bastard Club in Osnabrück

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Böse Buben aus Brasilien: Die Metal-Band Krisiun ist am Freitag in Osnabrück. Foto: Prie SeccoBöse Buben aus Brasilien: Die Metal-Band Krisiun ist am Freitag in Osnabrück. Foto: Prie Secco

Osnabrück. Und wieder eine Metal-Band aus Brasilien. Mit Krisiun kommt am Freitag, 31. August, abermals eine Gruppe aus dem südamerikanischen Land in den Osnabrücker Bastard Club, die sich eher dem düsteren Heavy Metal als dem fröhlichen Samba verschrieben hat.

Krisiun wurde 1990 gegründet. Die Band hat schon Tourneen mit Genre-Größen wie Napalm Death, Kreator oder Morbid Angel absolviert. Ihr Stil wurde von Black Sabbath und Dio, aber auch von Slayer beeinflusst. Der Bandname ist dem Mondkrater Mare Crisium (Deutsch: Meer der Krisen) entlehnt. Die Band spielt ihre einzige Clubshow in Deutschland am Freitag in Osnabrück. Dort wird sie sicher auch Songs aus ihrem neuen Album „Scourge Of The Enthroned“ vorstellen, das am 7. September veröffentlicht werden soll.

Das Konzert von Krisiun im Bastard Club in Osnabrück beginnt am Freitag, 31. August, um 20 Uhr. Eintritt: 16 Euro. Tickets und Infos unter http://bastardclub.de oder der Nummer 0541/91590178.





Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN