Tatort Johannisstraße Polizei ermittelt Tatverdächtigen für sexuellen Übergriff in Osnabrück

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Polizei hat einen Mann ermittelt, den sie für dringend tatverdächtig hält, einen Übergriff auf eine Frau in Osnabrück begangen zu haben. Symbolfoto: Michael GründelDie Polizei hat einen Mann ermittelt, den sie für dringend tatverdächtig hält, einen Übergriff auf eine Frau in Osnabrück begangen zu haben. Symbolfoto: Michael Gründel

Osnabrück. Für den schweren sexuellen Übergriff auf eine junge Frau am frühen Morgen des 5. August in der Osnabrücker Johannisstraße hat die Polizei einen Mann ermittelt, den sie für dringend tatverdächtig hält.

Nach Angaben eines Polizeisprechers handelt es sich um einen 24-jährigen Mann aus Melle. Er wurde kurz nach dem schweren Übergriff auf eine 25-Jährige in der Nähe des Tatorts aufgegriffen. Im Zuge der Ermittlungen habe sich der Tatverdacht gegen den Mann erhärtet, heißt es aus der Polizeipressestelle. Abgeschlossen sind die Ermittlungen jedoch noch nicht. Der Tatverdächtige befindet sich aktuell auf freiem Fuß.

Am Morgen des 5. August war es um 3.25 Uhr zu dem Übergriff an der Ecke Johannisstraße und Petersburger Wall gekommen. Ein Mann sprach die 25-Jährige an und drängte sie in einen Hinterhof. Dort machte das Opfer lautstark auf sich aufmerksam. Eine 18-Jährige hörte die Hilferufe, eilte der 25-Jährigen zu Hilfe und vertrieb den Täter. Ein weiterer Zeuge bemerkte die Situation und rief die Polizei.



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN