Thema „Raumverdichtung“ im Mittelpunkt Künstler der Martinihöfe öffnen zur Kulturnacht ihre Türen


              Süßigkeiten  sind Teil von Birgit Kannengießers Installation „Depot“. 

            

              
                Foto: Swaantje HehmannSüßigkeiten sind Teil von Birgit Kannengießers Installation „Depot“. Foto: Swaantje Hehmann

Osnabrück Unter dem Motto „Raumverdichtung“ locken bildende Künstler, Modemacher, Fotografen und Grafiker Kulturnacht-Besucher in die Martinihöfe.

Die Kulturnacht findet nicht nur in der Innenstadt statt. Es gibt auch Orte, die nicht zentral gelegen sind, aber dennoch einen Besuch wert sind. Zum Beispiel die Martinihöfe, die im Programm der Veranstaltung unter der Überschrift „Drumher

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN