zuletzt aktualisiert vor

Lebensgefährlich verletzt Bauarbeiter im Osnabrücker Hauptbahnhof von Zug erfasst

Von Sebastian Philipp und Mareike Bader

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Aus noch ungeklärter Ursache wurde am Montagmittag eine Person im Osnabrücker Hauptbahnhof von einem Zug erfasst. Foto: Festim BeqiriAus noch ungeklärter Ursache wurde am Montagmittag eine Person im Osnabrücker Hauptbahnhof von einem Zug erfasst. Foto: Festim Beqiri

Osnabrück. Aus noch ungeklärter Ursache wurde am frühen Montagnachmittag ein 59-Jähriger im Osnabrücker Hauptbahnhof von einem Zug erfasst und dabei lebensgefährlich verletzt.

Der Vorfall ereignete sich gegen 13:36 Uhr auf Gleis 3. Nach Angaben der Bundespolizei verließ zu diesem Zeitpunkt ein Intercity (IC) den Hauptbahnhof und erfasste dabei einen mit Arbeiten im Gleisbett beschäftigen Mann. Er wurde lebensgefährlich verletzt und in einem stabilen Zustand in ein Krankenhaus transportiert. Wieso es zu der Kollision kam, ist aktuell noch unklar. Offenbar hatte der Zug aber bereits die Freigabe zur Abfahrt erteilt bekommen. Die Bundespolizei hat nach eigenen Angaben Ermittlungen aufgenommen.

Weil sich die Rekonstruktion des Unfalls nach Angaben eines Sprechers der Bundespolizei bis in den Nachmittag hineinzog, kam es zu Behinderungen im Zugverkehr. Verbindungen in Richtung Norden wurden zunächst gestrichen und am Nachmittag wieder aufgenommen.

Auf anderen Verbindungen kam es auch aufgrund des Unfalls zu Verspätungen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN