zuletzt aktualisiert vor

Ausbildung zur Medienkauffrau Maike Lampe lernt die Welt der Medien von A bis Z kennen

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

<em>Kaffee kochen? Fehlanzeige!</em> Maike Lampe hat andere Aufgaben bei ihrer Ausbildung zur Medienkauffrau.Foto: SchwarteKaffee kochen? Fehlanzeige! Maike Lampe hat andere Aufgaben bei ihrer Ausbildung zur Medienkauffrau.Foto: Schwarte

Osnabrück. Wenn Maike Lampe über ihre Ausbildung zur Medienkauffrau digital und print spricht, dann schwingt Energie und Begeisterung mit. „Der Job ist so vielfältig. Die Zeitung ist ein tolles Medium, und ich finde es super, dass ich die Verbindung von print und digital hautnah miterleben kann“, sagt die 20-Jährige und lacht. Sie ist im zweiten Jahr ihrer Ausbildung im Medienhaus Neue OZ und ist damit auch zum zweiten Mal bei der Bildungsinitiative „Zukunft Bilden“ dabei.

Zurzeit arbeitet sie im Vertrieb. Hier unterstützt sie die Kollegen bei Projekten und sorgt unter anderem dafür, dass an den Kiosken der Region immer genug Ausgaben der Neuen OZ oder der Regionalausgaben vorhanden sind. Wie vielfältig die Ausbildung ist, zeigt sich in den vielen verschiedenen Stationen, die Maike Lampe durchläuft: Neben Vertrieb, Rechnungswesen und verschiedenen Bereichen des Medien-Service Osnabrück bekommt sie auch Einblicke in die Arbeit der Personalabteilung sowie der Internetagentur basecom und NOZ digital. „Mein Eindruck ist bislang richtig gut. Ich bekomme gute Einblicke in die digitale Welt und bin am Puls der Zeit“, so die 20-Jährige. Denn auch die Einbindung von Social-Media-Plattformen wie Facebook oder Pinterest gehört zu ihrem Arbeitsalltag.

Mit der Wahl ihres Ausbildungsplatzes ist sie sehr zufrieden. „Die Richtung habe ich schon immer angepeilt“, sagt Maike Lampe. Nach dem Abi 2011 am Gymnasium in der Wüste habe sie über eine Bekannte von der Ausbildung im Medienhaus Neue OZ erfahren. Dann habe sie den Kontakt zu einer anderen Auszubildenden hergestellt, um sich zu informieren. Was Maike Lampe nach der dreijährigen Ausbildung genau machen will, weiß sie noch nicht. Denn viele Bereiche haben der 20-Jährigen bislang Spaß gemacht: „Ich lass das jetzt auf mich zukommen.“ Im Februar stehe nun erst einmal die Zwischenprüfung an. Die Tatsache, dass sie nun schon zum zweiten Mal am Projekt „Zukunft Bilden“ teilnehmen kann, empfindet Maike Lampe als großen Vorteil: „Ich bekomme täglich kostenlos die Zeitung und kann an vielen Veranstaltungen mitmachen. Das Angebot nutze ich gerne.“ Ob Kochkurs, VfL-Spiel oder Schreibwerkstatt – bei vielen Mitmach-Aktionen war sie bereits dabei. Auch beim Quiz ist sie aktiv: „Das macht Spaß und ist gut für den Zusammenhalt unter den Azubis.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN