zuletzt aktualisiert vor

Sparkassenchef Josef Bernhard Hentschel feiert Abschied mit fast 400 Gästen Zum Schluss noch ein Schnäpschen drauf

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Strahlende Gesichter beim Abschied: Zum Erinnerungsfoto mit dem bisherigen Sparkassenchef Josef Bernhard Hentschel (ganz rechts) gruppierten sich Landrat Michael Lübbersmann, Oberbürgermeister Boris Pistorius, Finanzminister Hartmut Möllring, Sparkassenpräsident Thomas Mang und der neue Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Osnabrück, Johannes Hartig (von links), um das Logo der Sparkassen-Finanzgruppe. Foto: Elvira PartonStrahlende Gesichter beim Abschied: Zum Erinnerungsfoto mit dem bisherigen Sparkassenchef Josef Bernhard Hentschel (ganz rechts) gruppierten sich Landrat Michael Lübbersmann, Oberbürgermeister Boris Pistorius, Finanzminister Hartmut Möllring, Sparkassenpräsident Thomas Mang und der neue Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Osnabrück, Johannes Hartig (von links), um das Logo der Sparkassen-Finanzgruppe. Foto: Elvira Parton

Osnabrück. Vom DAX-Konzernchef bis zum bischöflichen Generalvikar reichte die Liste der Eingeladenen, und fast 400 Gäste kamen: Am letzten Februartag feierte der langjährige Chef der Sparkasse Osnabrück, Josef Bernhard Hentschel (64), offiziell seinen Abschied. Seit 1985 war der in Peine geborene Geldhaus-Leiter als Vorstand in Osnabrück tätig, zunächst bei der Kreissparkasse und ab 1997, als dieses Institut mit der Stadtsparkasse fusionierte, bei der heutigen Sparkasse Osnabrück.

Dass es dazu kam, sei zu einem guten Teil seiner Frau zu verdanken, erinnerte sich der Neu-Pensionär. Vor seinem Wechsel von Essen nach Osnabrück habe sich seine Gattin daran erinnert, dass man in Niedersachsen „so richtig schön Platz“ habe, sagte Hentschel. Und bis heute „verreisen wir nur, um immer wieder festzustellen, dass es hier eigentlich ganz schön ist“.

Hentschel sei ein stets engagierter und mit der Region verbundener Sparkassenchef gewesen, sagte Osnabrücks Oberbürgermeister Boris Pistorius, der dem Verwaltungsrat des Geldhauses vorsitzt. „Überzeugungskraft und diplomatische Hartnäckigkeit“ seien seine Stärken.

Als „klugen Kopf und erfahrenen Strategen“ lobten Landes-Finanzminister Hartmut Möllring und Sparkassen-Verbandspräsident Thomas Mang den scheidenden Chef des Osnabrücker Geldhauses. Nachdem am Ende der Abschiedsfeier ein Imbiss gereicht worden war, setzten manche Gäste ein geflügeltes Wort Hentschels in die Tat um: „Da legen wir noch ein Schnäpschen drauf.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN