Auf der A 30 Richtung Amsterdam 55-Jähriger beleidigt und attackiert Polizisten

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ein 55-jähriger Mann hat bei einer Polizeikontrolle auf der A 30 im Bereich Lotter-Kreuz am Montag einen Polizeibeamten beleidigt und attackiert. Symbolfoto: Michael GründelEin 55-jähriger Mann hat bei einer Polizeikontrolle auf der A 30 im Bereich Lotter-Kreuz am Montag einen Polizeibeamten beleidigt und attackiert. Symbolfoto: Michael Gründel

Osnabrück. Ein 55-jähriger Mann hat bei einer Polizeikontrolle auf der A 30 im Bereich Lotter-Kreuz am Montag einen Polizeibeamten beleidigt und attackiert.

Wie die Polizei mitteilt, war der mann mit seinem belgischen Citroen am Montag gegen 5.30 Uhr auf der A 1 in Fahrtrichtung Münster unterwegs. Der Mann überholte in Höhe der Anschlussstelle Osnabrück-Nord mit seinem Citroen mehrere Autos auf dem Seitenstreifen und war mit hoher Geschwindigkeit durch den Baustellenbereich „Dütebrücke“ gefahren. Ein anderer Verkehrsteilnehmer zeigte den Mann wegen Nötigung im Straßenverkehr an. Hierzu sucht die Polizei Osnabrück Geschädigte und Zeugen, die sich unter der Telefonnummer

0541/3272415 melden können.

Die Autobahnpolizei sichtete schließlich auf der A 30 im Bereich Lotter Kreuz den Mann mit seinem Fahrzeug. Der Belgier hatte die A1 verlassen und war auf der A30 in Richtung Amsterdam unterwegs. Der Fahrer missachtete zunächst die Anhaltezeichen der Beamten, konnte dann aber auf der Rastanlage Brockbachtal angehalten und kontrolliert werden.

Der 55-jährige Fahrer war äußerst aggressiv und attackierte und beleidigte die Kontrollbeamten. Ein Polizist wurde verletzt, ist aber weiterhin dienstfähig.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN