Am 11. August 2018 in Osnabrück Schlossgarten-Open-Air mit Nena und Sarah Connor

Von Andre Pottebaum


Osnabrück. Sie ist das Aushängeschild der Neuen Deutschen Welle und seit 40 Jahren im Geschäft: Popsängerin Nena kommt am Samstag, 11. August 2018, zum Schlossgarten-Open-Air nach Osnabrück. Mit unserer Redaktion spricht sie über Auftritte unter freiem Himmel und die Anfänge ihrer Karriere.

„Ich habe gerade neulich noch an mein allererstes Konzert gedacht. Ich war 17, und es standen damals im Jugendzentrum genau 24 Leute vor der Bühne. Zwei davon hatten sogar ein Ticket gekauft, die anderen waren Family and Friends“, sagt Nena im Gespräch mit unserer Redaktion. „Vor der Show war ich super aufgeregt und als ich dann da oben stand, war das alles sofort verflogen. Jetzt mache ich das schon eine ganze Weile, und es macht einfach immer noch unglaublich viel Spaß.“ Mit ihrem Hit „99 Luftballons“ schrieb Nena 1983 Musikgeschichte und zählt mit weltweit 25 Millionen verkauften Tonträgern zu den erfolgreichsten Künstlern der deutschen Musikszene.

Am Samstag, 11. August, kommt die gebürtige Hagenerin nach Osnabrück. Mit Sarah Connor und Daniel Wirtz nimmt sie am Schlossgarten-Open-Air teil und präsentiert Auszüge ihrer aktuellen Tour „Nichts versäumt“. „Ich starte die Show ausschließlich mit Songs aus den 80ern und zum ersten Mal ist wirklich alles im Original-Sound. Es sind auch ein paar Songs dabei, die ich noch nie live gespielt habe. Außerdem habe ich die kleinste Bühne der Welt dabei, auf der ich mitten im Publikum ganz nah bei den Leuten bin und drei, vier Songs spiele“, so die Frontfrau.

Der Auftritt in Osnabrück ist dabei nicht der erste Besuch der Künstlerin der Hasestadt. Mit ihrer Punk- und New Wave-Band „The Stripes“, die zwischen 1978 und 1982 existierte, spielte die Sängerin in dieser Zeit einmal sogar in der Lagerhalle. (Lesen Sie auch: Osnabrücker Schlossgarten-Open-Air bis 2023 gesichert)

„In die Abenddämmerung zu tanzen, ist unbeschreiblich“

Besondere Vorfreude verspürt die Künstlerin auf ihren Auftritt unter freiem Himmel. „Bei einem Open-Air-Festival ist der Himmel über uns, und es gibt Weite rechts und links neben uns. Das ist ein ganz anderes Gefühl, als in einer geschlossenen Halle“, so Nena. „Im Hochsommer draußen zu spielen, hat etwas Wunderschönes. Gemeinsam mit dem Publikum in die Abenddämmerung zu tanzen, ist einfach unbeschreiblich.“

Zeit nehmen will sich die Musikerin auch für die Auftritte der anderen Künstler. Vor allem auf Rocksänger Daniel Wirtz, der mittlerweile sein zehnjähriges Bühnenjubiläum feiert, freut sich Nena ganz besonders: „Seinen Auftritt schaue ich mir auf jeden Fall an.“ Bekannt geworden ist der 43-Jährige als Kopf der Band „Sub7even“. Seit 2007 ist er ausschließlich als Solokünstler unterwegs. Durch die TV-Sendung „Sing meinen Song“ erlangte Wirtz größere Bekanntheit. (Lesen Sie auch: Schlossgarten Open Air – Marketingfaktor Rock ‚n‘ Roll)

Sarah Connor: Deutsch mit ganz viel Soul

Neben Wirtz und Nena wird Sarah Connor als weiterer Act auf der Bühne stehen. Mit ihrem aktuellen Album „Muttersprache“ performt die gebürtige Delmenhorsterin zum ersten Mal in Deutsch. 2001 feierte sie mit „Let’s get back to Bed – Boy!“ ihren Durchbruch, dürfte den jüngeren Besuchern jedoch mit ihrer souligen Stimme und den Songs „Halt mich“ und „Wie schön du bist“ ein Begriff sein. (Lesen Sie auch: Schlossgarten Open Air am Freitag und Samstag in Osnabrück)


Schlossgarten Open Air

Schlossgarten, Osnabrück, Sa., 11. August 2018, 18 Uhr, Eintritt: 55 Euro, Karten erhältlich unter deinticket.de.

Der Samstag im Überblick:

  • 18 Uhr: Daniel Wirtz
  • 19.30 Uhr: Nena
  • 21.15 Uhr: Sarah Connor

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN