Verteidiger reagiert gelassen Haller Mordfall Obst: Anklage steht kurz bevor

<em>„Liebe Gabi“: </em>Offener Brief von Angehörigen an die getötete Gabriele Obst, abgelegt am Fundort der Leiche im Teutoburger Wald. Foto: Anke Schneider„Liebe Gabi“: Offener Brief von Angehörigen an die getötete Gabriele Obst, abgelegt am Fundort der Leiche im Teutoburger Wald. Foto: Anke Schneider

Halle/Bielefeld. Dem dringend tatverdächtigen Ehemann der im April erschossenen Zeitungsbotin Gabriele Obst aus Halle soll bald der Prozess gemacht werden. Der Bielefelder Staatsanwalt Christoph Mackel kündigte an, noch vor Beginn der nordrhein-westfälischen Sommerferien am 22. Juli Anklage zu erheben.

„Der Verdacht gegen den Ehemann der Getöteten hat sich bestätigt. In den nächsten zwei bis drei Wochen kommt er vor Gericht.“ Welche neuen Beweise ihm mittlerweile vorlägen, wolle er nicht sagen, erklärte Mackel. Bislang sitzt der Hauptverd

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN