Ferien- und Freizeittipps 2018 Museum zum Anfassen: Kindermuseum Zinnober in Hannover

Von Lena Fischer


lf Hannover. Angestaubte Exponate mit langweiligen Infotexten? Nix da! Ausstellungen zum Anfassen und Mitmachen gibt’s im Kindermuseum Zinnober in Hannover. Riechen, Fühlen, Schmecken, Sehen – Hier können die Ausstellungsinhalte mit allen Sinnen erlebt werden. Das bringt nicht nur den Kindern Spaß.

Die aktuelle Ausstellung steht unter dem Motto „Das klingt bunt! Musik und Kunst mit Kindern - Platz für wilde Ideen“. Hier treffen Kunst und Musik aufeinander: Die Besucher können verschiedene Klangobjekte ausprobieren und spielend mit Klang und Farbe experimentieren.

Mit Farben komponieren

Eins der Exponate ist ein Lautmaler: Beim Malen mit Kreide auf einer Schultafel werden Töne erzeugt. Mit Farben komponieren können die Besucher auf dem Punkt-Podest, am Emo-Tisch entstehen Musikstücke aus unterschiedlichen, zusammengefügten Geräuschen wie zum Beispiel Schmatzen und in der Klangschatz-Kommode verbergen sich Töne, von denen manche erst selbst erzeugt werden müssen.

In der Mitmach-Ausstellung werden Werke verschiedener Künstler gezeigt, die Kinder können im Atelierbereich aber auch selbst kreativ werden. Zum Programm gehören zahlreiche Workshops mit musischen und künstlerischen Themen, die zum Mitmachen einladen. Um vorherige Anmeldung wird gebeten, das Angebot ist auf der Internetseite des Kindermuseums einsehbar. Die in den Workshops entstehende Kunst soll im Gebäude ausgestellt werden.

Verlängerung der Ausstellung bis September

Die Ausstellung läuft noch bis zum 2. September. Viele der Inhalte sind von den Anregungen der Kinder inspiriert und greifen das auf, was sie beschäftigt. Danach hält eine neue Ausstellung für neun Monate im Museum Einzug: Bei „Baustelle - Platz da“ können die Kinder bauen und konstruieren, was das Zeug hält. Ein „Planungsbüro“ zum Entwerfen des Traumhauses gehört ebenfalls dazu. Außerdem ist Schirmherr und Kinderbuchautor Ingo Siegner aus Hannover regelmäßig im Haus, um aus seinen Werken zu lesen.

Und was bedeutet nun „Zinnober“? Der Duden bietet drei Erklärungen an: Zinnober bezeichnet ein rotes, schwarzes oder bleigraues, Quecksilber enthaltendes Mineral; einen leuchtend gelblich roter Farbton oder aber steht umgangssprachlich für Unsinn und dummes Zeug...

Öffnungszeiten und Preise

Das Kindermuseum Zinnober hat von montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr und sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Für Kinder kostet der Eintritt 4 Euro, Erwachsene zahlen 5 Euro. Eine Familienkarte für zwei Erwachsene und zwei Kinder kostet 15 Euro, für jede weitere Person 2,50 Euro. Gruppen ab fünf Personen wird empfohlen, vorher zu reservieren. Wer das Museum besucht, sollte aus hygienischen Gründen warme Socken oder Hausschuhe mitbringen.


Das Kindermuseum befindet sich in der Badenstedter Straße 48 in Hannover und ist von Osnabrück aus am besten mit dem Auto oder Zug zu erreichen. Ab dem Hauptbahnhof Hannover kann man mit der U-Bahnlinie 9 Richtung Empelde fahren. Ausstieg ist an der Haltestelle Bernhard-Caspar-Straße. Autofahrer können die Autobahnen A30 und A2 nehmen und innerhalb von Hannover der B6 folgen. Insgesamt dauert die Fahrt mit Zug und U-Bahn etwa anderthalb Stunden und die Anreise mit dem Auto zwei Stunden. Weitere Informationen erhält man unter der Telefonnummer 0511-897334 66 oder unter www.kindermuseum-hannover.de.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN