Frische Weine bei traumhaftem Sommerwetter Osnabrücker Weintage 2018 inoffiziell eröffnet

Von Robert Schäfer


Osnabrück. Am Donnerstagabend starteten die 15. Osnabrücker Weintage mit der traditionellen inoffiziellen Eröffnung auf dem Markt vor dem Rathaus. Bis Sonntag bieten sechs Händler der Region Weine, Leckereien und Musik in sommerlichem Ambiente.

Offiziell eröffnet werden die Weintage erst am Freitag gegen 18 Uhr. Dann wird Bürgermeisterin Birgit Strangmann mit der amtierenden deutschen Weinprinzessin Charlotte Freiberger aus Heppenheim an der Bergstraße auf entspannte Abende anstoßen.

Bereits am Donnerstagabend hatten Weinfans jedoch die Möglichkeit, die aktuellen Tropfen bei schönstem Sommerwetter zu kosten. „Wir haben viele frische Sommerweine“, sagte Herlinde Fohs. „Gut gekühlt und mit Liebe ausgesucht“ seien die Weine der Händler. „Dabei haben wir auch viele Spezialitäten. Zum Beispiel den „Stoneburn“, ein Sauvignon Blanc von der Hunters Winery aus Neuseeland“, so Fohs. Zum Sommer passen würde andererseits eher ein Grüner Veltliner aus Österreich. Besonders die Qualitätsstufe Steinfeder sei hier interessant. „Das sind sehr leichte Weine mit höchstens zwölf Prozent Alkohol“, sagte Fohs.

Im Programm sind unter anderem Weine aus 2017. Viele Winzerbetriebe konnten dank des schönen Herbstwetters hervorragende Qualität ernten, wenn auch in geringeren Mengen als in den letzten Jahren. Ganz anders stellt sich das Jahr 2018 dar; die Weinlese wird in den meisten Regionen so früh wie selten zuvor beginnen.

Und auch Musik wird es auf den Weintagen wieder geben. Am Freitag spielt die Schülerkapelle des Ratsgymnasiums Osnabrück, am Samstag musiziert von 16 bis 18 Uhr die Happy Jazz Society und am Sonntagnachmittag sind noch einmal die Ratsschüler auf der Bühne.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN