Polizeisperren durchbrochen Innerorts Tempo 140: Verfolgungsjagd mit Harley-Fahrer in und um Osnabrück

Von Markus Pöhlking und PM

Am Ende einer furiosen Verfolgungsjagd stellte die Polizei den Motorradfahrer. Friso Gentsch/dpaAm Ende einer furiosen Verfolgungsjagd stellte die Polizei den Motorradfahrer. Friso Gentsch/dpa

Osnabrück. Ein Motorradfahrer hat am Mittwochabend in und um Osnabrück versucht, sich einer Polizeikontrolle zu entziehen. Mit bis zu 140 Stundenkilometern raste er durch den Ort, außerhalb der Stadt legte er noch eine Schippe drauf, durchbrach zwei Polizeisperren und schlug sich schließlich zu Fuß in die Botanik.

Wie die Polizei mitteilt, fiel der Motorradfahrer auf der Lengericher Landstraße in Osnabrück einer Verkehrsstreife auf. Seine Harley Davidson erzeugte einen hohen Geräuschpegel, die Beamten wollten das Fahrzeug daher kontrollieren. Dessen 30-jähriger Fahrer gab allerdings Vollgas. Mit Geschwindigkeiten von bis zu 140 Stundenkilometern versuchte er innerorts, die Polizei abzuschütteln. 

Filmreife Verfolgungsjagd

Außerhalb der Stadt erhöhte er dann auf ein Tempo von fast 180, es entspann sich eine filmreife Verfolgungsjagd. Der Fliehende beging dabei eine Reihe von Verstößen, beispielsweise passierte er eine Ampelkreuzung bei Rot, gefährdete in einer Kurve den Gegenverkehr und missachtete mehrmals die Vorfahrt. Auf seiner Flucht, die ihn über Hasbergen, Natrup-Hagen und Leeden bis nach Lotte führte, durchbrach er zudem zwei Polizeisperren.

Zu Fuß durch die Gärten

In Lotte stellte er sein Motorrad ab und schlug sich durch eine Reihe von Grundstücken, um sich der Polizei zu entziehen. Mehreren Funkstreifen gelang es aber, den Fliehenden einzukesseln und ihn zu stellen. Der Mann erwies sich als polizeibekannt. Aktuell habe er keinen Führerschein, befinde sich zudem auf Bewährung wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, erklärte die Polizei Osnabrück. Sie sucht nun die Verkehrsteilnehmer, die durch den Motorradfahrer gefährdet oder beeinträchtigt wurden. Sie werden gebeten, sich unter der Nummer 0541/327 2415 zu melden. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN