Hohe Riesen in Osnabrück Sonnenblume im Widukindland "so hoch wie noch nie"

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Dieter Peter freut sich über eine riesige Sonnenblume vor seinem Haus. Foto: Michael GründelDieter Peter freut sich über eine riesige Sonnenblume vor seinem Haus. Foto: Michael Gründel

Osnabrück. In diesem Jahr freuen sich einige Osnabrücker über ihre großen Sonnenblumen im Garten. Bei Familie Peter misst die Sonnenblume aktuell 3,70 Meter und ist damit in diesem Jahr "so hoch wie noch nie". Noch größer ist mit 4,50 Meter eine Pflanze im Kleingärtnerverein Deutsche Scholle.

Im Urlaub hat Familie Peter in der Zeitung von der Sonnenblume von Dirk Wichmann gelesen, die 3,40 Meter groß ist. "Das kann ich toppen", sagt Dieter Peter zu seiner Frau. Zuhause misst er sofort nach und behält Recht. Die Blume der Sorte "Hohe Riese" ist aktuell 3,70 Meter hoch. "Ich gebe den Sonnenblumen viel Wasser und entweder sie wachsen oder eben nicht", so Peter. Denn zusätzlichen Dünger finde er nicht notwendig.

Neben seiner 3,70 Meter sieht Dieter Peter mit einer Körpergröße von 1,86 Meter klein aus. Foto: Michael Gründel


Auch die Pflanze im Kleingärtnerverein ist ohne Dünger, aber mit viel Wasser auf stolze 4,50 Meter heran gewachsen. "Damit haben die Besitzer sehr gute Chancen beim Pflanzwettbewerb", so der 1. Vorsitzende des KGV, Emil Zuleila. Beim internationalen Erntedankwettbewerb würden dann die Sieger der verschiedenen Pflanzen wie Kürbis, Radieschen und Sonnenblume gekürt. Im Guinnesbuch der Rekorde steht die Sonnenblume des Rekordhalter Hans-Peter Schiffer aus Karst in Nordrhein Westfalen mit unglaublichen 9,17 Meter.


Im Kleingartenverein Deutsche Scholle e.V. steht eine 4,50 Meter hohe Sonnenblume. Foto: Kleingartenverein Deutsche Scholle e.V./ Emil Zuleia


Viele Knospen ungewöhnlich, aber natürlich

Außergewöhnlich bei der Pflanze von Familie Peter sind die vier Knospen. "Klassisch haben die Sonnenblumen eine Knospe", erklärt Yvonne Bouillon, Leiterin des Botanischen Garten in Osnabrück, "aber die Natur ist vielfältig". Wenn die Blüte als "sehr dicht befüllt" im Verkauf beworben werde, sodass die gelben Blütenblätter in mehreren Lagen wachsen, dann seien diese von einer Zucht bearbeitet. Allgemein seien Sonnenblumen sehr unkompliziert. "Besonders mit Kindern kann man das Wachstum schön beobachten", so Bouillon. Die Samen sollten zunächst in einem Blumentopf vorgezogen werden, bevor sie nach draußen gepflanzt werden. Außerdem müsse in der Anfangszeit darauf geachtet werden, dass die Blätter nicht von Schnecken abgefressen werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN