Peter Alexander wird eine Uhr Kinder upcyclen Schallplatten am JZ Ostbunker

Von Thomas Wübker

Alte, zerkratzte Platten besprühten Nikolai (links) und Jeremy erst mit Farbe. Anschließend schraubten sie ein Uhrwerk drauf. Fertig war die neue Wanduhr. Foto: Michael GründelAlte, zerkratzte Platten besprühten Nikolai (links) und Jeremy erst mit Farbe. Anschließend schraubten sie ein Uhrwerk drauf. Fertig war die neue Wanduhr. Foto: Michael Gründel

Osnabrück. Dort, worauf einst Peter Alexanders Lieder oder die „Super-Stereo-Tanzparade“ zu hören waren, prangen nun die Logos von Batman und Borussia Dortmund. Am JZ Ostbunker upcyceln am Montag Kinder alte Schallplatten und machen daraus bunte Wanduhren.

Als sich die Menschen noch Musik auf schwarzen Scheiben aus Vinyl anhörten, war das Wort Upcycling noch völlig unbekannt. Heute hören viele Leute Musik auf dem Telefon oder auf Youtube im Internet und mit Upcycling wird die Technik beschrieben, aus Dingen, die sonst weggeworfen werden oder nutzlos sind, etwas Neues zu machen.

Jendrik Brüggemann, Sozialarbeiter im Anerkennungsjahr im Ostbunker, und Ferienpass-Helfer Marcel Spielmeyer haben sich die Mühe gemacht, 50 alte Schallplatten über ebay-Kleinanzeigen zu kaufen und sie den Kindern am Montag zur Verfügung zu stellen, um Wanduhren oder Deko-Produkte daraus zu basteln. Das geht im Grunde ganz einfach. Jedes Kind hat eine Schallplatte mit Farbe besprüht. Anschließend wird ein Uhrwerk daran geschraubt. Praktischerweise besitzen alte Platten ein Loch in der Mitte. Daran können die Uhrwerke gut befestigt werden.


Laura (16) und Emma (12) beim Ferienspaß 2018. Foto: Michael Gründel


„28 beliebte Melodien im Party-Sound von Moskau bis Mexiko, gespielt vom Orchester Ray Corner“ steht auf der einen Seite der Platte von Jeremy (13). Auf die andere Seite hat er mit einer Schablone das Batman-Logo gesprüht. Das wird die neue Uhr von ihm. Neben ihm sitzt an einem Tisch vor dem Ostbunker Nikolai (15). In seiner Brust schlagen zwei Fußball-Herzen: Ein schwarz-gelbes und ein lila-weißes. Aus der Peter Alexander-Scheibe ist nun eine Borussia Dortmund-Platte geworden. Das Polydor-Album „Verträumte Stunden“, für die unter anderen Max Gregor sorgt, ist von Nikolai einseitig mit dem VfL-Logo verziert worden.

Elisa (14) mag es lieber bunter und abstrakter. Auf ihrer Schallplatte sind gelbe, grün-blaue und silberne Punkte zu sehen. Was sie daraus macht, weiß sie noch nicht. Elisa kennt Schallplatten. Ihre Eltern haben welche und auch noch einen Plattenspieler. „Sie hören aber andere Musik als ich“, sagt sie. Elisas Eltern können beruhigt sein. Fürs Upcycling hat sie Platten von Jendrik und Marcel bekommen und keine von zu Hause mitgenommen.

Aus Schallplatten lassen sich auch viele andere Dinge upcyclen. Zum Beispiel Schalen. Dann werden die schwarzen Scheiben mit einem Föhn bearbeitet oder im Backofen so sehr erhitzt, dass sie weich sind und geformt werden können. Tipps dazu gibt es im Internet unter https://deavita.com/selber-basteln/schale-aus-schallplatte-basteln-anleitung.html. Weitere Tipps und Tricks gibt es auf Pinterest unter https://www.pinterest.de/decido/27-diy-schallplatten-bastelideen/.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN