Ferientipps 2018 Wild und Wald in Saerbeck entdecken

Von Vom Danina Esau

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Besonders nah kommen die Kinder den Tieren während der Fütterung. Foto: Wildfreigehege Nöttler BergBesonders nah kommen die Kinder den Tieren während der Fütterung. Foto: Wildfreigehege Nöttler Berg

des Saerbeck . Spazieren gehen ist langweilig? Nicht im Wildfreigehege Nöttler Berg: Auf den Spazierwegen warten kuschlige Vierbeiner, die gestreichelt und gefüttert werden möchten.

Auf einer Fläche von 25 Hektar leben im Wildpark in Saerbeck 40 Arten an Hoch- und Niederwild in ihrer natürlichen Umgebung. Neben heimischen Arten wie Rotwild, Wildschweine, Haushühnern, Ziegen und Schafen sind hier auch exotische Tiere wie Bisons, Nandus, Alpakas und vietnamesische Zwerghängebauchschweine beheimatet. Viele Tiere bewegen sich in dem weitläufigen Gelände in Tuchfühlung mit den Besuchern und freuen sich, gefüttert zu werden. Eine Wildfuttertüte ist gegen eine Spende von einem Euro erhältlich.

Eine weitere Möglichkeit, einen Spaziergang interessanter zu gestalten, ist das Reiten: Wer das Wildfreigehege zu Pferd erkunden möchte, kann sich für drei Euro 15 Minuten lang ein Pony leihen.

Mehr als nur Tiere

Im Park befinden sich mehrere Karussells, Klettergerüste und Schaukeln. Für ein Waldpicknick oder eine kurze Pause sind genügend Sitzgelegenheiten geboten. An diesen Stellen stehen die Chancen besonders gut, freilaufenden Tieren wie Zwergziegen, Hühnern oder Pfauen über den Weg zu laufen.

In Kooperation mit „Wolfis Waldpädagogik“ bietet der Park außerdem Führungen durch das Gehege an. Die Walderlebnistage sind zielgruppengerecht gestaltet und behandeln spielerisch, kreativ oder fachspezifisch Themen wie Kunst im Wald, Tier- und Pflanzenwelt und Gewässer. Mit Spielen und verschiedenen Materialien veranschaulicht Experte Thomas Riepenhausen die Lebensweisen der Tiere. Eine zweistündige Führung kostet Kinder drei Euro, Erwachsene fünf Euro.

Öffnungszeiten

Werktags ist das Wildfreigehege von 9 bis 18 Uhr, sonntags bis 19 Uhr geöffnet. Montags ist der Wildpark geschlossen, außer in den Sommerferien Nordrhein-Westfalens (noch bis 28. August) Erwachsene zahlen 4,50 Euro, Kinder von 3 bis 14 Jahren 2,50 Euro. Gegen ein Pfand können kostenlos Bollerwagen ausgeliehen werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN