zuletzt aktualisiert vor

Ausgehtipps fürs Wochenende Ausgehtipps fürs Wochenende: Youtube-Star Alexandra Stan singt "Mr. Saxobeat" im Alando

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück. Schon einmal zu "Mr. Saxobeat" getanzt? Den Party-Hit singt Alexandra Stan. Die 22-Jährige war erst ein Star auf Youtube - jetzt tourt sie mit ihren Songs durch Deutschland - und kehrt am Freitagabend im Osnabrücker Alando ein.

Und das sind unsere Ausgehtipps fürs Wochenende:

Diesen Freitag ist im Alando-Palais am Pottgraben die rumänische House-Sängerin Alexandra Stan zu Gast. Schon als kleines Kind sang und tanzte sie sich auf den Thron sämtlicher regionaler Talent-Wettbewerbe. 2009 traf sei auf ein Produzenten- und Songwriter-Dzuo, mit dem sie Hits wie "Show me the way und Lollipop" schrieb. Sie verbreiteten sich rasant auf Youtube.

2010 folgte die Single „Mr. Saxobeat“, die schnell zum meistgespielten Lied der rumänischen Radiostationen wurde, im Dezember den ersten Platz in den rumänischen Charts erreichte und auch in der deutschen Top 10 auftauchte. Im Alando ist die blonde Sängerin, die im Musikvideo eine gute Figur in Polizeiuniform macht, jetzt live zu erleben.

 

Live: Alexandra Stan, Freitag, 1. Juli, Alando Palais, Beginn: 22 Uhr, Eintritt: 6Euro (es gilt der Prinzenpass)

 

Abwechslung gab es seit der Entstehung des Kulttanzschuppens mehr als genug: 1976 als „Schweizer Haus“ an der Rheiner Landstraße eröffnet, zog der Treffpunkt der alternativen Szene nach den berüchtigten Hyde-Park-Unruhen in ein riesiges Zirkuszelt am Fürstenauer Weg, das anschließend einem soliden Holzbau wich. Im Jahr 2000 wechselte das Hyde-Park-Team noch einmal den Standort und baute das aktuelle Gebäude aus Stahl auf der anderen Straßenseite.

Gefeiert werden sollen die dreieinhalb Jahrzehnte Diskothek, Konzert-Location und Treffpunkt für Anhänger der Sparten Rock, Metal, Punk und Gothic mit viel Rummel – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes: Auf dem Parkplatz wird extra zum Geburtstag „Feldmanns Raupe“ von 1947 aufgebaut. „Der Kontakt zu Dirk Feldmann-Lotte ist auf der Hagener Kirmes entstanden“, berichtet Rainer Gildner, den alle nur „Gille“ nennen.

Außengastronomie und Sonderaktionen (wie die Verlosung von Jubiläums-Shirts und eine aufwendig mit Schirmen geschmückte Decke) runden die Sommersause ab. „0,4 Liter Fassbier wandern das ganze Wochenende für zwei Euro über die Theke“, sagt Simon Schlautmann, der im Park gerade seine Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann abgeschlossen hat. „Wer vier Getränke bestellt, bekommt eine Gratisfahrt in der Raupe dazu“, so der frischgebackene Eventmanager weiter.

An den Decks sorgen am Wochenende die „Hyde Park-Allstars“ (also die DJs der vergangenen Jahre) für den passenden Geburtstagssound. Zugesagt haben unter anderem Sabine, „Der Göttliche“, Birgit, Michelle, Stefan und Rainer.

„35 Jahre Hyde Park“, Freitag, 1., und Samstag, 2. Juli, Beginn: jeweils 20 Uhr, Eintritt: jeweils 5 Euro

 

Am Samstag, 2. Juli, geht im Gemeinschaftszentrum Ziegenbrink (Hauswörmannsweg) die elfte Auflage des beliebten „Karibik-Open-Airs“ über die Bühne. Star der von Tanzlehrer Filipe dos Santos organisierten Freiluftfeier ist die siebenköpfige Formation „TomaSon“, die die Herzen zahlreicher Salsa-Fans bereits im Vorjahr höher schlagen ließ. Die Musiker stammen aus Lateinamerika und Deutschland und sorgen mit schwungvollen kubanischen Salsa- und Latin-Hits für beste Laune. Anschließend wird die Party mit Klängen vom Plattenteller bei Fackelschein und coolen Cocktails fortgesetzt.

„11. Karibik-Open Air“, Samstag, 2. Juli, GZ Ziegenbrink, Einlass: 20 Uhr, Eintritt: VVK 8 Euro/AK 10 Euro (Schüler/Studenten 8 Euro), Tickets im GZ Ziegenbrink, in den Geschäftsstellen der Neuen OZ und in der Tourist-Info, Bierstraße

 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN