Ein Bild von Dietmar Kröger
26.07.2018, 16:40 Uhr KOMMENTAR

Der Limberg ist ein guter Standort für Gewerbe

Kommentar von Dietmar Kröger

Limbergkaserne. Foto. André HavergoLimbergkaserne. Foto. André Havergo

Osnabrück. Mit der Limberg-Kaserne wird nun auch die letzte Britenfläche einer neuen Nutzung zugeführt. Vor allem Gewerbe soll sich hier ansiedeln.

Die Stadt lebt in einem engen Korsett. Möglichkeiten zu Entfaltung gibt es kaum. Um so wichtiger ist es da, dass am Limberg nun auch ansiedlungswillige Unternehmen vom Abzug der Briten profitieren. Der Wissenschaft wurde viel Platz eingeräumt (ehemalige Kasernen am Westerberg), Flächen für Wohnbebauung wurden ausgewiesen (Landwehrkaserne) und nun gibt es noch 25 Hektar Gewerbeflächen obendrauf.

Flächen die dringend benötigt werden, um weitere Arbeitsplätze und vor allem die Steuereinnahmen nach Osnabrück zu holen, die die Stadt braucht, um ihr Wachstum zu finanzieren.

Wohnbebauung hätte sich auf dem Limberg nicht angeboten, da die Bevölkerung im Stadtteil Dodesheide in den vergangenen Jahren ohnehin durch die Ausweisung von Bauland stark gestiegen ist. Die Infrastruktur vor allem im Bereich der Kitas und Schulen würde schnell an ihre Grenzen stoßen, würde der Stadtteil weiter wachsen.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN