Dicht und leicht Jazz-Band Fré im Büdchen in Osnabrück

Von Thomas Wübker

Jung und gut: Das Jazz-Quartett Fré spielt am Mittwoch in Osnabrück. Foto: Ben van GelderJung und gut: Das Jazz-Quartett Fré spielt am Mittwoch in Osnabrück. Foto: Ben van Gelder

Osnabrück. Die 21-jährige Sängerin Frederike Berendsen wird schon mit Joni Mitchell verglichen, und an dem Vergleich ist was dran. Wer es ganz genau wissen will, sollte am Mittwoch, 1. August, zum Büdchen auf dem Westerberg in Osnabrück gehen und sich das Quartett Fré anhören, in dem die junge Niederländerin singt.

Frés Debüt-Album „Nature’s Songs“ wurde im vergangenen Jahr in nur drei Tagen live in den Fattoria Musica Studios bei Osnabrück eingespielt und beim Osnabrücker Label Timezone Records veröffentlicht. Es ist ein erstaunliches Album, da es trotz der kurzen Aufnahmezeit und der jungen Jahre der Musiker erstaunlich dicht klingt. Gleichzeitig besticht die Musik aber durch eine Leichtigkeit, die Fré perfekt für ein Konzert im Grünen macht – wenn das Wetter mitspielt.

Das Konzert von Fré am Büdchen in Osnabrück beginnt am Mittwoch, 1. August, um 19.30 Uhr. Eintritt frei. Infos unter https://buedchen-os.de/ oder Telefon 0541/6003726.





Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN