Konsequente Behandlung Osnabrücker Lymphselbsthilfe lenkt Blick auf unbeachtete Krankheit

Von Petra Pieper

Gern geben die Gruppenmitglieder der „Lymphselbsthilfe“ ihre teils mühselig gemachten Erfahrungen weiter und vermitteln Ansprechpartner. Foto: Petra PieperGern geben die Gruppenmitglieder der „Lymphselbsthilfe“ ihre teils mühselig gemachten Erfahrungen weiter und vermitteln Ansprechpartner. Foto: Petra Pieper

Osnabrück. Lange wurden Ödeme als schicksalhaft hingenommen, heute gibt es Wege, den Fortgang dieser chronischen, fortschreitenden Erkrankungen des Lymphsystems zu stoppen. Unbehandelt würden die aufgrund unzureichenden Lymphabflusses entstandenen Stauungen und Schwellungen im Bindegewebe immer weiter zunehmen.

Vor sechs Jahren gründete sich in Osnabrück eine „Lymphselbsthilfe“, die heute schon auf etliche erreichte Verbesserungen zurückblickt. Mit Infoständen auf Veranstaltungen, Vorträgen und drei organisierten „Lymph-und Lipsymposien“ 2015,2016

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN