Einmalige Aktion Flüchtling kocht in der Osnabrücker Bahnhofsmission für Bedürftige

Der Afghane Ata Mohammad Babakarkhil will der Gesellschaft etwas zurückgeben und Obdachlosen helfen. Foto: Gert WestdörpDer Afghane Ata Mohammad Babakarkhil will der Gesellschaft etwas zurückgeben und Obdachlosen helfen. Foto: Gert Westdörp
Gert Westdörp

Osnabrück. Ata Mohammad Babakarkhil will der Gesellschaft etwas zurückgeben, die ihn vor zwei Jahren in Osnabrück aufgenommen hat. Am Freitag kochte der junge Afghane zusammen mit Ehrenamtlichen und mit Unterstützung des TSV Osnabrück und des Café Mandela für die Besucher der Bahnhofsmission.

Dass es in einem so reichen Land wie Deutschland Menschen gibt, die auf der Straße leben, die mitten in der Osnabrücker Fußgängerzone um ein paar Euro bitten: Das hat Ata Mohammad Babakarkhil erschüttert. "Ich weiß selbst, wie es ist,

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN