Himmel und Hölle Das hat das Bierfest auf dem Osnabrücker Marktplatz zu bieten

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mit seinem Bierfest kommt Michael Solms von Donnerstag bis Samstag wieder nach Osnabrück. Foto: Michael GründelMit seinem Bierfest kommt Michael Solms von Donnerstag bis Samstag wieder nach Osnabrück. Foto: Michael Gründel

Osnabrück. Bier ist eins der beliebtesten Getränke der Deutschen. Das Bierfest auf dem Osnabrücker Marktplatz zeigt von Donnerstag, 19. Juli, bis Samstag, 21. Juli, die Vielfalt des Gerstensafts. Insgesamt werden über 250 Spezialitäten angeboten, und sogar ein eigens fürs Bierfest gebrautes Pale Ale.

Zum ersten Mal hat das Bierfest 2013 seine Zelte auf dem Osnabrücker Marktplatz aufgeschlagen. Seitdem habe sich auf dem Craft Bier-Markt viel getan, sagt Veranstalter Michael Solms. „Es gibt immer mehr kleinere, experimentierfreudige Brauereien aus dem In- und Ausland, die nicht nur köstliche Biervarianten kreieren, sondern inzwischen auch personell und wirtschaftlich in der Lage sind, uns auf unserer Bierfest-Tour zu begleiten.“ Über diese Tatsache freut sich nicht nur Solms. Darüber dürften sich auch die Bierfreunde freuen, die sich nicht nur mit einem gut gezapften Pils zufrieden geben.

An mehr als 20 Ständen werden Biere aus drei Kontinenten angeboten: „Man findet bei uns Spezialitäten aus allen Bundesländern, aber auch Exotisches wie die fruchtigen Dju Dju Biere aus Ghana oder den Affenkönig, ein Imperial IPA aus Österreich“, sagt Solms Mitstreiterin Viktoria Kracht.

Neben den vielen Biersorten, deren Alkoholgehalt auch das normale Maß übersteigen kann, werden auch alkohol- und glutenfreie Sorten im Ausschank sein. Zudem gibt es Fruchtbiere oder das brandneue „Lemon Milkshake IPA“ von der Berliner Brauerei Heidenpeters, das aus einer Slush-Ice-Maschine serviert wird.

Neben den kreativen Brau-Methoden und Rezepturen durften auch einfallsreiche Denker den verschiedenen Sorten ihren Stempel aufdrücken. So sind Biere mit verrückten Namen wie der „Liquid Sex Robot“ aus Norwegen, die „Dekadents“ aus Estland oder die „Dunkle Macht“ aus Hamburg dabei. Dem Gottesurteil, das besagt, dass Biertrinker in der Hölle landen, wie es die Band ZZ Top sang, wollen scheinbar fromme Sorten wie „Garden of Eden“ aus Dänemark oder die „Himmelspforte“ aus Brandenburg entgegentreten.

Michael Solms will mit seinem Bierfest den Genuss-Horizont der Osnabrücker erweitern. „Wir freuen uns über jeden Besucher, den wir davon überzeugen können, dass Bier nicht gleich Pils bedeutet.“

Bierfest, Marktplatz, Osnabrück, Do., 19. 7., 17 bis 23 Uhr, Fr., 20. 7., 17 bis 24 Uhr, und Sa., 21. 7., 14 bis 24 Uhr, Eintritt frei, Infos unter http://www.bierfeste-deutschland.de/osnabrueck/.

Wir verlosen 3 x 2 Bier-Verköstigungen für Freitag, 20. Juli, um 18 Uhr. Senden Sie bis zum 18. Juli eine SMS mit der Kennung mobil win bier an die Kurzwahlnummer 52020 oder rufen Sie unter 0137/808400389 an (Stichwort Bier).


Spielregeln: Teilnahme per SMS oder Telefon. Gebühr pro SMS 49 Cent, Anruf aus dem deutschen Festnetz 50 Cent. Bitte hinterlassen Sie bei einem Anruf Ihren Namen, Ihre Adresse, Ihre Telefonnummer und das Stichwort des Gewinnspiels. Die Gewinner werden benachrichtigt. Mitarbeiter der NOZ MEDIEN und deren Angehörige dürfen nicht teilnehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN