„Der Gefesselte“ erinnert an NS-Opfer Unbekannte beschädigen Skulptur in Osnabrück mit brauner Farbe

Von Jörg Sanders

Unbekannte haben die Skulptur „Der Gefesselte“ des Bildhauers Gerhard Marcks mit brauner Acrylfarbe übergossen. Foto: Stadt OsnabrückUnbekannte haben die Skulptur „Der Gefesselte“ des Bildhauers Gerhard Marcks mit brauner Acrylfarbe übergossen. Foto: Stadt Osnabrück

yjs/pm Osnabrück. Unbekannte haben die Skulptur „Der Gefesselte“ des Bildhauers Gerhard Marcks mit brauner Acrylfarbe übergossen. Sie steht neben der Kunsthalle und erinnert an die Opfer der Nationalsozialisten.

Übergossen wurden die Füße der Skulptur sowie den darunter liegenden Schriftzug. Die Stadt erstattete am Donnerstag Anzeige gegen Unbekannt, bestätigte Stadtsprecher Gerhard Meyering.

„Der Gefesselte“ von Gerhard Marcks (1889-1981) ist eine Arbeit aus den Jahren 1963/1964 und wurde der Stadt zufolge am 20. Juli 1964 als Mahnmal von der Senator-Friedrich-Lehmann-Stiftung der Stadt Osnabrück übergeben. Die aus Basalt erstellte Figur trägt die Inschrift „Den Opfern für Wahrheit und Freiheit“. Jedes Jahr am 20. Juli – also erneut in wenigen Tagen – gedenken Bürger und Vertreter aus Rat und Verwaltung am Mahnmal vor der Kunsthalle Osnabrück der hingerichteten Widerstandskämpfer.

Tat politisch motiviert?

Auffallend sind die zeitliche Nähe zum 20. Juli sowie die Farbwahl. Zudem beschädigten die Unbekannten nicht die Skulptur aus Eisenguss „Großer sitzender weiblicher Torso“ von Lothar Fischer (1933-2004). Auch die Bronzeplastik „Großer Nagelkopf“ von Rainer Kriester (1935-2002) ließen die Unbekannten in Ruhe. Beide Skulpturen stehen in unmittelbarer Nähe zu „Der Gefesselte“.

Es sei aber noch gänzlich unklar, ob die Tat politisch motiviert war, sagte Polizeisprecher Frank Oevermann auf Anfrage. „Wir ermitteln erst einmal wegen einer Sachbeschädigung.“ Sollte es Hinweise auf eine politisch motivierte Tat geben, werde der Staatsschutz übernehmen.

Schadenshöhe noch unbekannt

Der Stadt zufolge beschädigten die Unbekannten die Skulptur in den vergangenen acht Tagen. Die Höhe des Schadens sei noch nicht geklärt, sagte Meyering. Die Skulptur werde nun begutachtet, erst dann lasse sich eine Aussage zur Schadenshöhe treffen.

Unbekannte haben die Skulptur „Der Gefesselte“ des Bildhauers Gerhard Marcks mit brauner Acrylfarbe übergossen. Foto: Stadt Osnabrück

Im vergangenen Jahr hatte Unbekannte die Metalltafeln an dem Mahnmal „Alte Synagoge“ beschädigt. Es erinnert an die Alte Synagoge in Osnabrück, die am 9. November 1938 geplündert und in Brand gesetzt worden war.