Freiraum für Künste aller Art Kunterbuntes Kulturspektakulum rund um die Skatehall

Begegnungen mit sich selbst: Die Gruppe Improtanz und Performance zeigte als Bestandteil ihres Kulturspektakulums in der Skatehall ihr Gender-Stück „xx/y/z“. Foto: Swaantje HehmannBegegnungen mit sich selbst: Die Gruppe Improtanz und Performance zeigte als Bestandteil ihres Kulturspektakulums in der Skatehall ihr Gender-Stück „xx/y/z“. Foto: Swaantje Hehmann

Osnabrück. In- und Outdoor, Tanz, Mitmach-Zirkus oder Live-Musik von Hiphop über Pop bis Jazz: Das Kulturspektakulum am Freitagabend in und an der Skatehalle Osnabrück wurde seinem Namen gerecht und bot eine bunte Mischung der Künste.

Die Idee, die Räumlichkeiten und das Gelände zwischen Rosenburg und Hasepark auch als geeigneten Kultur- und Veranstaltungsort zu nutzen und zu vorzustellen, hat die studentische Initiative Improtanz und Performance innerhalb nur weniger Wo

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN