Tier in Freiheit entlassen Feuerwehr Osnabrück befreit Reh aus Zaun

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Berufsfeuerwehr Osnabrück befreit ein Reh, das sich in einem Zaun verfangen hatte. Foto: NWM-TVDie Berufsfeuerwehr Osnabrück befreit ein Reh, das sich in einem Zaun verfangen hatte. Foto: NWM-TV

Osnabrück. Mal wieder ein tierischer Einsatz für die Osnabrücker Berufsfeuerwehr: Am Donnerstag befreiten deren Einsatzkräfte ein Reh, das sich in einem Zaun verfangen hatte.

Am Morgen rückte die Feuerwehr zum Westruper Esch aus, wo sich das Tier in Not befand.

Die Berufsfeuerwehr Osnabrück befreit ein Reh, das sich in einem Zaun verfangen hatte. Foto: NWM-TV

Die Retter befreiten das Tier aus seiner misslichen Lage, berichtet Feuerwehrsprecher Jan Südmersen auf Anfrage.

Die Berufsfeuerwehr Osnabrück befreit ein Reh, das sich in einem Zaun verfangen hatte. Es konnte umgehend in die Freiheit entlassen werden. Foto: NWM-TV

Anschließend entließen sie es wieder in die Freiheit.

Etwa ein bis zwei Mal im Jahr müsse die Feuerwehr Rehe aus Zäunen befreien, so Südmersen. Zuletzt war im Februar ein Reh in dem Geländer eines Zauns im Hörner Bruch steckengeblieben. Die Feuerwehr drückte die Streben auseinander, um es zu befreien.

Im Februar dieses Jahres war im Hörner Bruch ein Reh in diesem Geländer steckengeblieben. Die Feuerwehr befreite auch dieses Tier. Foto: Feuerwehr Osnabrück

Im April 2015 musste ein Jagdaufseher einen Rehbock erschießen. Das Tier hatte sich in einem Gitter in der Nette am Osnabrücker Klostergarten verfangen und schwer verletzt – vermutlich war es in den Fluss gehetzt worden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN