zuletzt aktualisiert vor

Im Bereich Bremer Straße Straße abgesackt: Osnabrücker Schützenstraße halbseitig gesperrt

Von Jörg Sanders

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


yjs Osnabrück. Wegen eines Hohlraumes ist die Fahrbahn in der Schützenstraße in der Nacht von 27. auf den 28. Juni abgesackt. An der Kreuzung zur Bremer Straße bildete sich ein Schlagloch.

Mittlerweile wurde der Schaden begutachtet. Dabei wurde ein ein Meter tiefer Hohlraum unter der Straße entdeckt, teilte die Stadt am Donnerstag mit.

Unbekanntes Rohr

Der Hohlraum entstand durch ein altes defektes Rohr, das es eigentlich gar nicht gibt. Zumindest ist es nirgends eingezeichnet, und noch unklar war am Donnerstagnachmittag, woher es kommt und wohin es geht, sagte Christian Wehner von der beauftragten Baufirma unserer Redaktion vor Ort. Sie hatte das Rohr freigelegt. „Momentan weiß keiner, wo das Rohr angeschlossen ist.“

Sand weggespült

Klar war bis zum Nachmittag nur: Es ist noch in Betrieb, zwischenzeitlich floss Wasser hindurch. Offenbar ein Schmutzwasserrohr, so Wehner. Das Wasser habe jedenfalls wohl nach und nach Sand weggespült – so sei der Hohlraum unter der Fahrbahn entstanden, erklärte er. Dabei war das Rohr schon irgendwann mal mit Betonflicken repariert worden, doch der sei lose gewesen.

Nachdem die Bauarbeiter das Rohr freigelegt hatten, untersuchte die Stadt das Rohr mit einer kleinen Kamera auf weitere Schäden. Für die Reparatur schneidet das Bauunternehmen den defekten Teil aus dem Rohr heraus und fügt ein neues mit Manschetten ein.

„Das kommt schon mal vor“

Für Wehner ist eine abgesackte Straße keine Routine, aber auch nicht ganz ungewöhnlich. „Hatten wir letzte Woche erst.“ Ungefährlich sei es daher aber nicht gewesen. „Aber auch nicht spektakulär.“

Straße halbseitig gesperrt

Wegen eines Hohlraumes ist die Fahrbahn in der Schützenstraße in der Nacht von 27. auf den 28. Juni abgesackt. Foto: Stadt Osnabrück

Zurzeit ist der Bereich für die laufenden Reparaturarbeiten abgesperrt und die Schützenstraße in Richtung Bremer Straße im letzten Abschnitt nur als Einbahnstraße befahrbar. Für die Dauer der Arbeiten ist es nicht möglich, aus der Bremer Straße in die Schützenstraße einzufahren. Wehner meint, zwei Werktage dauere die Reparatur. Am Montag könnte die Straße also wieder in beide Richtungen freigegeben werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN