Lions Club Diversitas übergibt Spende an Lega S „Einen Eimer Schotter…“ für die Nackte Mühle

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Jede Menge Schotter gab es für Thomas Solbrig von den Diversitas-Clubmitgliedern Christel Buermeyer, Gundi Meyer, Florian Szabados, Gudrun Seetzen-Kanaan, Phi Doan Vu und Ulli Freisel. Foto: Elvira PartonJede Menge Schotter gab es für Thomas Solbrig von den Diversitas-Clubmitgliedern Christel Buermeyer, Gundi Meyer, Florian Szabados, Gudrun Seetzen-Kanaan, Phi Doan Vu und Ulli Freisel. Foto: Elvira Parton

Osnabrück. Unter dem Motto „Einen Eimer Schotter“ konnte der Lions Club Osnabrück Diversitas jetzt 2000 Euro an den Geschäftsführer der Lega S Jugendhilfe, Thomas Solbrig, übergeben. Das Geld wird zur naturnahen Weiterentwicklung und diverse andere Projekte auf dem Gelände der Nackten Mühle eingesetzt.

Ende August des letzten Jahres trafen sich alle Mitglieder des Clubs an der Nackten Mühle, um an einem Tag eine Fundamentplatte für einen neuen Backofen zu gießen und den Holzlagerplatz mit den Schienen mit einer stabilen Trockenmauer abzufangen, damit der Schienenschotter nicht mehr verrutschen kann. Sechs Tonnen Bruchsteine bewegt, sortiert und zu einer über 15 Meter langen Trockenmauer aufgeschichtet und mit einigen hundert Kilo Mörtel stabilisiert.

Kirschbäume gepflanzt

Zusätzlich hatten die Diversitas-Mitglieder zwei verschiedene Kirschbäume mitgebracht, die im Garten der „Nackten Mühle“ als Symbol für das Zusammenwachsen des Clubs selber aber auch für dessen Verschiedenheit gepflanzt wurden.

Stundenlohn als Spende

Zudem wurde noch ein weiterer Plan umgesetzt. Das handwerkliche gemeinsame Tun wurde mit einem Sponsoring der ehrenamtlich erbrachten Arbeitsstunden jedes einzelnen beteiligten Clubmitgliedes verbunden. Das Ganze funktionierte wie die bekannten Sponsorenläufe. Jedes Mitglied suchte sich Sponsoren im Verwandten- und Bekanntenkreis oder sonstige Sponsoren und verabredete für jede ehrenamtlich geleistete Arbeitsstunde eine Art „Stundenlohn“.

Nächste Aktion am Freiwilligentag

Das so erwirtschaftete Geld wurde jetzt während einer kleinen Feierstunde dem Geschäftsführer der Lega S Jugendhilfe Thomas Solbrig zur Verfügung gestellt. Gleichzeitig stellte der Club an den beiden Kirschbäumen eine kleine Stele mit einem Schild auf, das an diese Aktion erinnert. Alle Beteiligten waren sich einig, dass es die erste sicherlich nicht die letzte Aktion gewesen sein wird. Die nächste Aktivität ist bereits für den am 29. September zum 6. Osnabrücker Freiwilligentag der Osnabrücker Freiwilligen-Agentur bei der Nackten Mühle geplant.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN