284 Steine der Erinnerung Nachfrage nach Patenschaft für Osnabrücker Stolpersteine groß

Von Mona Alker

Ein Stolperstein mitten in Atter erinnert an Frida Schröer, die Opfer der NS-Euthanasie-Verbrechen wurde. Foto: Bürgerforum Atter/Annette NiemannEin Stolperstein mitten in Atter erinnert an Frida Schröer, die Opfer der NS-Euthanasie-Verbrechen wurde. Foto: Bürgerforum Atter/Annette Niemann

Osnabrück 284 Stolpersteine erinnern in den Osnabrücker Straßen an Opfer des Nationalsozialismus. Einige weitere soll es noch geben. Dafür hat das städtische Büro für Friedenskultur noch Paten gesucht – und ist mit Anfragen überrannt worden, wie es von den Verantwortlichen heißt.

„Ermordet Mai 1943“ – so steht es auf der kleinen Messingtafel, die Frida Schröer gewidmet ist. Die damals 29-Jährige befand sich nach einem mehr als dreijährigen stationären Aufenthalt in der Provinzial-Heil- und Pflegeanstalt Gertrudenber

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN