zuletzt aktualisiert vor

Kampf gegen die Korruption

Von

Führungswechsel: Justizminister Bernd Busemann (Mitte) führte Andreas Heuer (links) in das Amt des Leiters der Staatsanwaltschaft Osnabrück ein und verabschiedete dessen Vorgänger Wulf-Eberhard Hennings. Foto: Franz-Josef RadersFührungswechsel: Justizminister Bernd Busemann (Mitte) führte Andreas Heuer (links) in das Amt des Leiters der Staatsanwaltschaft Osnabrück ein und verabschiedete dessen Vorgänger Wulf-Eberhard Hennings. Foto: Franz-Josef Raders

Das Niedersächsische Justizministerium wird im kommenden Jahr nach dem Vorbild der Staatsanwaltschaft Hannover landesweit an drei weiteren Anklagebehörden Sonderabteilungen für die Gewinnabschöpfung aus illegalen Geschäften einrichten. Das kündigte Justizminister Bernd Busemann bei der Amtseinführung des neuen Leiters der Staatsanwaltschaft Osnabrück, Andreas Heuer, und der Verabschiedung seines Vorgängers Wulf-Eberhard Hennings im Kreishaus in Osnabrück an.

Insgesamt 28 neue Mitarbeiter – darunter rund ein Dutzend Staatsanwälte – sollen sich künftig noch intensiver und schneller darum kümmern, Gaunern und Verbrechern das aus Straftaten erlangte Vermögen zu entziehen. Eingerichtet werden die zu

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN