Aldi will Neubau errichten Ehemaliges Gartencenter Münsterland in Nahne abgerissen

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Gebäude des ehemaligen Gartencenters Münsterland im Osnabrücker Stadtteil Nahne ist seit dieser Woche Geschichte: Auf der Fläche der mittlerweile abgerissenen Immobilie will Discounter Aldi eine neue Filiale errichten. Foto: Gert WestdörpDas Gebäude des ehemaligen Gartencenters Münsterland im Osnabrücker Stadtteil Nahne ist seit dieser Woche Geschichte: Auf der Fläche der mittlerweile abgerissenen Immobilie will Discounter Aldi eine neue Filiale errichten. Foto: Gert Westdörp

Osnabrück. Das Gebäude des ehemaligen Gartencenters Münsterland im Osnabrücker Stadtteil Nahne ist seit dieser Woche Geschichte: Auf der Fläche der mittlerweile abgerissenen Immobilie will Discounter Aldi eine neue Filiale errichten.

Der Discounter ist schon jetzt mit einer Filiale am Nahversorgungsstandort vertreten, will sich aber in einem Neubau am Standort räumlich vergrößern. Der Bebauungsplanentwurf, über den der Stadtrat in seiner Sitzung am kommenden Dienstag entscheidet, sieht eine Verkaufsfläche von maximal 1200 Quadratmetern Fläche vor. In die alte Filiale soll künftig ein Drogeriemarkt einziehen.

Das Gebäude des ehemaligen Gartencenters Münsterland im Osnabrücker Stadtteil Nahne ist seit dieser Woche Geschichte: Auf der Fläche der mittlerweile abgerissenen Immobilie will Discounter Aldi eine neue Filiale errichten. Foto: Gert Westdörp

Da der neue Aldi-Markt kleiner ist als das ehemalige Gartencenter, und sich somit neue Gestaltungsmöglichkeiten ergeben, soll auch der Vorplatz umgeplant werden. Dadurch soll es in Zukunft mehr Parkplätze für die Nahversorger geben, zu denen auch das E-Center gehört. Zum südlich gelegenen Wohngebiet „An der Rennbahn“ soll außerdem ein neuer Fußweg entstehen, der das Viertel an den Einzelhandel anbindet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN