Genregrenzen gesprengt Study Up Award Jazz im Blue Note: Siegreiches „Schwagtett“

Feinperlig: 
              
              Das Trio um Pianist Gleb Tchepki (links) eröffnete den Study Up Award Jazz 2018 im Blue Note. Foto: Jörn MartensFeinperlig: Das Trio um Pianist Gleb Tchepki (links) eröffnete den Study Up Award Jazz 2018 im Blue Note. Foto: Jörn Martens

Osnabrück Puristisch, poppig, pittoresk: Eine Handvoll ganz unterschiedlicher Formationen aus dem Studienschwerpunkt Jazz des Instituts für Musik (IfM) konkurrierte im Blue Note um den Study Up Award, der am Ende an das „Schwagtett“ vergeben wurde.

Dabei hatte die vierköpfige Jury die schwere, wenn nicht sogar eigentlich unmögliche Aufgabe, aus einer großen Bandbreite an Stilen, die kaum miteinander vergleichbar sind, doch einen Sieger zu küren. Dass es das Quintett um Schlagzeuger Lu

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN