Sprotte hört nach vier Jahren auf Wohnen für Hilfe Osnabrück sucht neue Führung

Von Jörg Sanders

Ina Sprotte bringt seit nun vier Jahre mit ihrem Projekt Wohnen für Hilfe Hilfsbedürftige und junge Leute unter einem Dach zusammen. Nun sucht sie einen Nachfolger zur Fortführung des Projekts. Archivfoto: Michael GründelIna Sprotte bringt seit nun vier Jahre mit ihrem Projekt Wohnen für Hilfe Hilfsbedürftige und junge Leute unter einem Dach zusammen. Nun sucht sie einen Nachfolger zur Fortführung des Projekts. Archivfoto: Michael Gründel

Osnabrück. Nach vier Jahren sucht Ina Sprotte einen Nachfolger für ihr Projekt Wohnen für Hilfe Osnabrück (WfHO). Es bringt Hilfsbedürftige und junge Leute unter einem Dach zusammen – aber Sprotte fehlt die Zeit.

„Ich mache das jetzt circa vier Jahre. Da ich nun nach meinem Bachelorabschluss berufstätig bin und nebenbei noch meinen Master mache, kriege ich es nicht mehr alles unter einen Hut, und ich werde WfHO nicht mehr gänzlich gerecht“, sagt Sprotte.

Pro Quadratmeter etwas Hilfe

Die Idee: Hilfsbedürftige und/oder einsame Menschen könnten ungenutzte Zimmer im Haus oder der Wohnung an Studierende und Auszubildende vergeben – als Gegenleistung für alltägliche Dienst- und Hilfeleistungen wie das Erledigen von Einkäufen, Unterstützung im Haushalt und bei der Gartenarbeit oder einfach nur für Gesellschaft. Richtwert könnte sein: eine Stunde Hilfe pro Quadratmeter.

„Es gibt mittlerweile vier Vermittlungen, die Anfragen von der Studierendenseite ist unverändert hoch“, sagt Sprotte. Noch immer fehlt es an Anbietern, die ihren ungenutzten Wohnraum anbieten möchten.

Starthilfe für Nachfolger

Der Aufwand für die Arbeit sei flexibel. Wichtig sei die Werbung bei der Anbieterseite, sagt Sprotte – also in Richtung der potenziellen Wohnraumanbieter. Flyer sollten verteilt, Netzwerke weiter geknüpft und E-Mails beantwortet werden.

„Die Anfragen von der Studierendenseite ist unverändert hoch“

Ina Sprotte bei der Vorstellung ihres Projekts im Jahr 2015. Archivfoto: Michael Gründel

Bei der Staffelübergabe erhält Sprottes Nachfolger vorhandene Flyer, die Internetseite sowie relevante Kontaktdaten von Partnern.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN