Neue Lesereihe in Osnabrück Hanjo Kesting faszinierte mit der „Orestie“

Eindrucksvolles Team für die „Orestie“: die Schweizer Schriftstellerin und Schauspielerin Monique Schwitter und der Publizist Hanjo Kesting im Friedenssaal des Rathauses. Foto: David EbenerEindrucksvolles Team für die „Orestie“: die Schweizer Schriftstellerin und Schauspielerin Monique Schwitter und der Publizist Hanjo Kesting im Friedenssaal des Rathauses. Foto: David Ebener

Osnabrück. Warum uns er Sagenkreis von den Tantaliden bis heute so intensiv beschäftigt, das machten der Kulturjournalist Hanjo Kesting und Monique Schwitter als Sprecherin an der „Orestie“ des Aischylos im Rathaus eindrucksvoll klar.

Warum haben alle großen Tragödiendichter Tantaliden-Dramen geschrieben? Und warum erkunden und befragen Schriftsteller und Theater diesen mythischen Stoff bis heute? Hochspannende Antworten darauf gab der Kulturjournalist Hanjo Kesting bei

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Mit Tacitus/Germania und Frank Arnold als Sprecher wird die Reihe am 25. Juni fortgesetzt.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN