zuletzt aktualisiert vor

Hochschulinformationstag 2018 Osnabrücks Studenten von morgen erkunden Uni und FH

Von Anna Beckmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


bena Osnabrück. Welche Fächer kann man in Osnabrück studieren? Wie finanziert man überhaupt sein Studium? Antworten auf diese und viele weitere Fragen haben 5000 Studieninteressierte am Dienstag beim Hochschulinformationstag 2018 gesucht.

Unter dem Motto „Heute schon an Morgen gedacht?“ empfingen Hochschule und Universität Osnabrück zahlreiche Schüler. Unipräsident Wolfgang Lücke hieß sie am Morgen im Schloss willkommen. „Die etwa 27.000 Studierenden in Osnabrück prägen das Stadtbild – und vielleicht gehören Sie auch bald dazu“, sagte er. Am Campus Westerberg ermutigte Andreas Bertram, Präsident der Hochschule Osnabrück, die Schüler: „Seien Sie neugierig, nutzen Sie diesen Tag und stellen Sie Ihre Fragen zum Studium.“

Nach der Begrüßung konnten die Besucher sich bei den Fachschaften der einzelnen Fächer über Studieninhalte und das Leben als Student informieren. Hinzu kamen über 200 Vorlesungen, Workshops, Führungen und andere Veranstaltungen, die den Schülern die Möglichkeit boten, sich über die verschiedenen Studiengänge zu erkundigen.

Von Latein bis Landschaftsbau

Die 16-jährige Pia Mingenbach aus Bramsche hatte sich schon einige Tage vor dem Besuch des Hochschulinformationstags 2018 einen Zeitplan zusammengestellt, damit sie möglichst viel schafft. „Ich möchte mich vor allem über das Studium von Englisch und Latein informieren. Mich interessiert aber auch Internationales Management, weshalb ich auch dazu eine Infoveranstaltung besuche“, erklärte sie.

Besonders die Studienfinanzierung war für viele Schüler ein wichtiges Thema. „Ich möchte mich über Bafög und andere Möglichkeiten informieren“, sagte der Elftklässler Miro Henghaus aus Melle. Da er noch nicht wissen, was er studieren möchte, sei der Tag für ihn wichtig, um viele Informationen zu sammeln. „Nachher besuche ich noch eine Veranstaltung zum Thema Landschaftsbau. Vielleicht ist das ja etwas für mich“, erzählte er. Dafür fuhr der Schüler mit einem der kostenlosen Shuttlebusse von der Universität zum Westerberg, denn auch dort sowie auf dem Caprivi-Campus der Fachhochschule gab es viel zu entdecken.

Zentrale Studienberatung zufrieden

„Es freut mich zu sehen, dass die zahlreichen Informations- und Beratungsangebote auch in diesem Jahr auf großes Interesse stoßen“, zog Organisator Alex Stoppel von der Zentralen Studienberatung (ZSB) ein positives Resümee. Die gemeinsame Einrichtung von Uni und FH Osnabrück veranstaltet den Hochschulinformationstag jährlich, um Studieninteressierten aus der Region Orientierung zu geben. Das Hauptaugenmerk liegt auf den Bachelorstudiengängen beider Hochschulen, doch auch die Masterstudiengänge werden vorgestellt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN