Vorbereitung für Einbrüche? Polizei Osnabrück warnt vor Bettlern an der Haustür

Die Polizei Osnabrück warnt vor Bettlern an der Haustür, die offenbar spätere Einbrüche planen.  Symbolfoto: dpaDie Polizei Osnabrück warnt vor Bettlern an der Haustür, die offenbar spätere Einbrüche planen. Symbolfoto: dpa

Osnabrück. Die Polizei Osnabrück warnt vor Bettlern an der Haustür, die offenbar spätere Einbrüche planen.

Wie die Polizei mitteilt, sind am späten Donnerstagnachmittag in den Stadtteilen Hellern und Eversburg Personen unterwegs gewesen, die an den Haus- und Wohnungstüren um Geld gebettelt haben.

Im Rahmen der Gespräche versuchten die Unbekannten den E-Öffner der Schlösser zu verstellen, wodurch die Türen dann später ohne Schlüssel hätten aufgedrückt werden können. Diese offensichtlichen Vorbereitungshandlungen für das Eindringen in die Häuser und Wohnungen blieben allerdings nicht in jedem Fall unbemerkt. Die Polizei wurde mehrfach hierüber informiert, konnte die Verdächtigen aber im Rahmen der Nachsuche nicht auffinden.

Die Polizei bittet die Bürger um erhöhte Wachsamkeit und Betroffene um Überprüfung der Haus- und Wohnungstüren. Im Verdachtsfall sollte unverzüglich die Polizei benachrichtigt werden.