Ein Verdächtiger in U-Haft Polizei Osnabrück nimmt mutmaßliche Drogendealer fest

In einem größeren Rauschgiftverfahren hat die Polizei Osnabrück Ende vergangener Woche drei Wohnungen von mutmaßlichen Drogendealern durchsucht. Sie wurden fündig. Symbolfoto: Armin Weigel/dpaIn einem größeren Rauschgiftverfahren hat die Polizei Osnabrück Ende vergangener Woche drei Wohnungen von mutmaßlichen Drogendealern durchsucht. Sie wurden fündig. Symbolfoto: Armin Weigel/dpa

Osnabrück. In einem größeren Rauschgiftverfahren hat die Polizei Osnabrück Ende vergangener Woche drei Wohnungen von mutmaßlichen Drogendealern durchsucht. Sie wurden fündig.

Bei den Durchsuchungen fand die Polizei mehrere hundert Gramm Amphetamin, Ecstasy-Tabletten, zahlreiche Konsumeinheiten Kokain, eine größere Menge an Utensilien zum Verkauf von Drogen sowie diverse Hieb-und Stichwaffen, teilte die Polizei mit. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Osnabrück wurde einer der Verdächtigen dem Haftrichter vorgeführt, der den mutmaßlichen Dealer wegen Fluchtgefahr in Untersuchungshaft schickte. Die beiden anderen Verdächtigen wurden aufgrund des Fehlens von Haftgründen in Freiheit belassen.