„Alles außer Helene Fischer“ Karaoke und Beat Club im Irish Pub The Red Shamrock

Von Thomas Wübker

Runter vom Sofa, heißt es am Freitag bei Karaoke und am Samstag beim Beat Club im Red Shamrock für Wirt Janosch Roloff (links) und DJ Stephan. Foto: Thomas WübkerRunter vom Sofa, heißt es am Freitag bei Karaoke und am Samstag beim Beat Club im Red Shamrock für Wirt Janosch Roloff (links) und DJ Stephan. Foto: Thomas Wübker

Osnabrück. In Irland wird viel und gerne gesungen. Das wird nicht nur bei den Länderspielen der irischen Nationalmannschaft deutlich. Auch im irischen Pub The Red Shamrock wird gerne gesungen. Am Freitag gibt es dort ein Karaoke-Special anlässlich der Maiwoche. Einen Tag später lässt DJ Stephan die Zeit des Beat Clubs und des Musikladens wieder aufleben.

Von 1965 bis 1972 lief die Musik-Sendung „Beat Club“ im Fernsehen. Abgelöst wurde er durch den „Musikladen“, der bis 1984 im Programm war. DJ Stephans Karriere begann 1974 in der Diskothek „Drehorgel“ in der Spindelstraße. „Damals hatten wir noch lange Haare. In der Drehorgel gab es einen Ventilator, der für die Matte gefährlich war“, erinnert sich Stephan schmunzelnd.

Im Red Shamrock will er an die Zeiten der legendären TV-Shows erinnern. Der Samstagabend wird jedoch eine „UK-Edition“ sein. DJ Stephan wird nur Musik aus den Sechziger- bis Achtzigerjahren spielen, die in Großbritannien angesagt war. Auf Hits aus den Charts wird er aber nicht zurückgreifen.

Den Beat Club gibt es schon einige Zeit im Red Shamrock, berichtet Inhaber Janosch Roloff. Von seinen britischen Stammgästen sei die Rückmeldung gekommen, dass nicht nur Irish Folk gespielt werden solle. „Die freuen sich darauf, andere Musik zu hören und trotzdem ihr Guiness trinken zu können“, sagt Roloff. Beim Beat Club gibt es außerdem kostenlose Leckmuscheln – passend zu Musik der damaligen Ära.

Am Tag davor ist die Zeitspanne nicht eingeschränkt. Beim Pub Karaoke kann auf 21000 Songs zurückgegriffen werden, sagt Janosch Roloff. Dementsprechend werde querbeet gesungen. Trotz der irischen Ausrichtung der Kneipe werden nicht die Dubliners oder die Pogues rauf und runter genudelt. „Alles außer Helene Fischer“, bringt es Roloff auf eine einfache Formel.

Wie bei so vielen Karaoke-Veranstaltungen gibt es auch im Red Shamrock Teilnehmer, die singen können und welche, die keinen Ton treffen. Jeder sei willkommen, so Roloff. „Am Ende soll es allen Spaß machen.“ Normalerweise findet das Pub-Karaoke an jedem ersten und letzten Freitag im Monat statt. Zur Maiwoche soll in dem irischen Pub mal außer der Reihe zum Playback gesungen werden. Wer mitmachen möchte, kann sich einfach am Freitagabend melden und sich ein Lied aussuchen.


Was sonst noch läuft

Maiwochen-Aftershow-Party, Alando Palais, Fr. 18. 5., und Sa., 19. 5., je 22 Uhr: Das Alando holt das Maidorf in seine Gemäuer am Pottgraben und will dort das Feeling reaktivieren. Bis 23.30 Uhr gibt es freien Eintritt.

Tanzen, Lagerhalle, Fr., 18. 5., 23 Uhr: Nach der Luftgitarren-Meisterschaft heißt es in der Lagerhalle: Tanzen! DJ Bajo und sash:mob von den Deejees legen Musik dazu auf.

Lausbuben zuHouse Festival WarmUp, Dr. Vogel, Sa., 19. 5., 23 Uhr: An der Dammstraße können sich Leute mit Deep und Tech House für das Lausbuben zuHouse Festival am 26. Mai aufwärmen. Das findet dann an der ehemaligen Winkelhausen-Kaserne und nicht an der Dammstraße statt.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN