„Haftstrafe hilft nicht“ Fürstenauer muss in Entziehungsanstalt

<em>Ein 29-jähriger Fürstenauer</em> muss für zwei Jahre und sechs Monate in eine Entziehungsanstalt. Er hatte wiederholt alkoholisiert seine Lebensgefährtin misshandelt. Symbolfoto: dpaEin 29-jähriger Fürstenauer muss für zwei Jahre und sechs Monate in eine Entziehungsanstalt. Er hatte wiederholt alkoholisiert seine Lebensgefährtin misshandelt. Symbolfoto: dpa

Osnabrück. Für zwei Jahre und sechs Monate muss ein 29-jähriger Mann aus Fürstenau in eine Entziehungsanstalt. Die Strafkammer des Landgerichts Osnabrück verurteilte ihn wegen gefährlicher Körperverletzung. Er hatte seine 21-jährige Lebensgefährtin mehrfach geschlagen, wenn er alkoholisiert oder im Drogenrausch war. Der zu Beginn des Prozesses erhobene Vorwurf der Vergewaltigung wurde jedoch fallen gelassen.

Am zweiten Tag des Prozesses schilderte der psychologische Gutachter seine Sicht des Angeklagten, der eine Stunde zu spät vor Gericht erschien und sich damit den Unmut der Richter einhandelte. Der 29-Jährige sei 1993 mit seiner Mutter aus T

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN