zuletzt aktualisiert vor

Umbruch in der Chefetage Kaffee Partner: Zwei von drei Geschäftsführern gehen

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Aus drei mach eins: Die bisherigen Geschäftsführer (von links) Stefan Schäfer und Michael Kieppe verlassen Kaffee Partner zum 15. Mai
               2018
              . Gelenkt wird das Osnabrücker Unternehmen ab sofort von Peter Liebisch. Foto: NOZ-Archiv/Gert WestdörpAus drei mach eins: Die bisherigen Geschäftsführer (von links) Stefan Schäfer und Michael Kieppe verlassen Kaffee Partner zum 15. Mai 2018 . Gelenkt wird das Osnabrücker Unternehmen ab sofort von Peter Liebisch. Foto: NOZ-Archiv/Gert Westdörp

Osnabrück. Großes Stühlerücken in der Chefetage von Kaffee Partner: Zwei von drei Geschäftsführern verlassen das Osnabrücker Unternehmen mit sofortiger Wirkung.

Wie Kaffee Partner am Dienstag mitteilte, seien der bisherige Vorsitzende der Geschäftsführung, Michael Kieppe, und Geschäftsführer Stefan Schäfer zum 15. Mai 2018 „auf eigenen Wunsch“ ausgeschieden. Kieppe werde neue Aufgaben in Süddeutschland wahrnehmen, wo auch seine Familie lebt. Zu Schäfers beruflichen Plänen äußerte sich das Unternehmen nicht. (Weiterlesen: Kaffee Partner will Benelux und Skandinavien erobern)

Siebenköpfige Führungsriege

Der bisherige dritte Geschäftsführer im Bunde, Peter Liebisch, bleibt Kaffee Partner erhalten. Er steht künftig als alleiniger Chef an der Spitze einer auf sieben Köpfe erweiterten Führungsriege. Diesem sogenannten „Executive Leadership Team“ gehören den Angaben zufolge vornehmlich Mitarbeiter aus dem eigenen Hause an. Ihre Verantwortung erstreckt sich auf die Bereiche Verkauf, Marketing, Personal, Service & Technik, Geschäftsentwicklung sowie Finanzen & Controlling.

Die Neuordnung in der Chefetage erfolge zur Absicherung der Wachstumsstrategie, erklärte das Unternehmen. Geplant sei eine Ausdehnung der Geschäfte vor allem in Nordeuropa. Zugleich wiederholte Kaffee Partner sein „klares Bekenntnis zum Standort Osnabrück“. Der neue Chief Executive Officer (CEO) Liebisch wird mit den Worten zitiert, das Unternehmen sei nun „für die anstehenden Aufgaben bestens gerüstet“. Für den Schweizer Mehrheitsgesellschafter Capvis erklärte der verantwortliche Partner Boris Zoller laut Mitteilung: „Die Verbreiterung des Führungsteams mit erfahrenen Mitarbeitern ist ein wichtiger Schritt, um die Erfolgsgeschichte des Unternehmens nachhaltig fortzuführen und insbesondere die nächste Phase der Wachstumsstrategie einzuleiten.“ (Weiterlesen: Kaffee-Partner-Konkurrent CP Group erklärt „Osnabrücker Kaffeekrieg“ für beendet)

530 Mitarbeiter, 70.000 Kunden

Kaffee Partner ist auf die Vermietung von Kaffeevollautomaten, Wasserspendern und Zubehör an Gewerbetreibende spezialisiert. Auch die Versorgung mit Kaffeebohnen, Toppings und Tee gehört dazu. Das 1973 gegründete Unternehmen hat nach eigenen Angaben über 70.000 Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dabei handelt es sich überwiegend um Büros, Bistros und Bäckerei-Cafés, außerdem um Restaurants und Hotels. Kaffee Partner beschäftigt zurzeit 530 Mitarbeiter. Etwa 300 davon arbeiten am Firmensitz in Osnabrück.

Zur wirtschaftlichen Entwicklung teilte der selbst ernannte Marktführer mit, dass Absatz, Umsatz und Profitabilität sowohl 2017 als auch im ersten Quartal 2018 gesteigert worden seien. Konkrete Zahlen gab das Unternehmen nicht bekannt. (Weiterlesen: Fernsehkoch Roland Trettl neues Werbegesicht von Kaffee Partner)


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN