Blues und Rock’n’Roll Biggs B Sonic und Thomas Blugs Rockanarchie am Mittwoch

Von Thomas Wübker

Versierter Gitarrist: Thomas Blug zeigt sein Können am Mittwoch auf dem Marktplatz. Foto: Dieter GrevenVersierter Gitarrist: Thomas Blug zeigt sein Können am Mittwoch auf dem Marktplatz. Foto: Dieter Greven

Osnabrück. Rock, Blues, Rock’n‘Roll und Rockabilly gibt es am Mittwochabend auf der Maiwoche. Fast gleichzeitig spielen Biggs B Sonic und Thomas Blug’s Rockanarchie auf den Bühnen am Nikolaiort und auf dem Marktplatz.

Um 20 Uhr beginnt der Dienst von Biggs B Sonic auf dem Nikolaiort. Das Trio aus Kiel schippert mit Musik der Fünfziger- und Sechzigerjahre nach Osnabrück. Apropos: Würde es tatsächlich eine Wasserverbindung zwischen der Hase- und der Holstenstadt geben, wäre Bassist Claus Aktoprak wohl wirklich zur Maiwoche gesegelt. Er hat sechs Monate allein auf See verbracht und den Film „Zeitmillionär“ darüber gedreht. Während der Reise hat er etliche Songs geschrieben und später aufgenommen.

Am Mittwoch haben Aktoprak und seine Mitstreiter Karsten Jordt (Gitarre und Gesang) und Bastian Gregor (Schlagzeug und Gesang) feste Planken unter den Füßen. Darauf vollführen sie akrobatische Stunts mit ihren Instrumenten. Und sie spielen ihre Mischung aus Rockabilly und Ska sowie aus eigenen Songs und Rock’n’Roll-Klassikern.




Mit Thomas Blug kommt ein erfahrener und versierter Gitarrist auf den Marktplatz. Er hat bereits für Stars wie Stewart Copeland von The Police, Ian Paice und Don Airey von Deep Purple, den Rainbirds, No Angels und Tic Tac Toe in die Saiten gehauen. Diese Aufzählung zeigt die Vielseitigkeit des 1966 in Saarbrücken geborenen Blugs. Er wurde zudem als „Bester deutscher Rock-Pop Gitarrist“ vom Deutschen Rockmusikerverband ausgezeichnet und im August 2004 anlässlich eines europaweiten Wettbewerbs zum 50. Geburtstag der Fender Stratocaster-Gitarre in England zum „Stratking of Europe“.

An der Seite von Thomas Blug steht sein langjähriger Bassist und Sänger Rudi Spiller. Hinter ihm sitzt der Schlagzeuger Ralf Gustke, der auch schon für Xavier Naidoo, Söhne Mannheims, Gianna Nannini und Chaka Khan trommelte. Sie werden Rock-Klassiker in überraschenden Versionen präsentieren. Das Konzert soll nicht nur ein Leckerbissen für Gitarren-Spezialisten, sondern auch für Rock-Fans werden.




Biggs B Sonic, Nikolaiort, Osnabrück, 20 Uhr; Thomas Blug’s Rockanarchie, Marktplatz, 20.15 Uhr; beide am Mi., 16. 5.