Musikalische Rangierarbeiten Art-Rock mit Amplifier in der Kleinen Freiheit

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Gediegene Rockkunst: 
              
               Amplifier mit Frontmann Sel Balamir (rechts) in der Kleinen Freiheit.  Foto: Swaantje HehmannGediegene Rockkunst:  Amplifier mit Frontmann Sel Balamir (rechts) in der Kleinen Freiheit.  Foto: Swaantje Hehmann

Osnabrück. .Es rappelte, pfiff und klirrte ordentlich in der Kleinen Freiheit am alten Güterbahnhof, als der Selfmade-Rock-Vierer Amplifier aus Manchester dort mit viel Spiel- und auch Improvisationsfreude seine musikalischen Rangierarbeiten verrichtete.

Nicht Gleise wurden gewechselt, sondern Rhythmen, Tonlagen und Tempi. Keine Container wurden verschoben und gekoppelt, sondern Klänge. Die Musik des seit fast 20 Jahren ewigen Geheimtipps bewegt sich alles andere als eingleisig irgendwo zwischen Prog-, Psychedelic- und Hardrock, wobei sie aber für das eine zu gradlinig und für das andere zu verspielt klingt. Schon der vielschichtig schillernde Opener „Matmos“ glänzte mit bewussten Beschleunigungs- und Bremsmanövern.

Unendliche Weiten

Ein Stück namens „The Wave“ fegte mal energisch aufpeitschend, mal kraftvoll plätschernd, aber stets raumeinnehmend über die Fans hinweg. Bei „O Fortuna“ gerieten die jaulenden und polternden Hardrock-Referenzen allzu aufdringlich. „Continuum“ machte seinem Namen alle Ehre und taugte gar zum Mitklatschen. „Octopus“ dagegen bewegte sich getragen von einem betörend hypnotischen Basslauf in verschiedene Richtungen und „Kosmos“ schien den stetig verdichteten Sound mit klirrend bis krachenden Bass- und Gitarrenapplikationen in unendliche Weiten zu treiben. Spacerockig war auch die Zugabe, mit der die vier einheitlich mit Bandlogo auf der schwarzen Krawatte gekleideten „Men in Black“ um den charismatischen Sänger, Gitarristen und Mastermind Sel Balamir „Ufos“ landen ließen – nachdem sie zuvor ganz irdisch Drumsticks ins Publikum geworfen hatten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN