Von Zadek bis Bella Block Hannelore Hoger liest im NOZ-Medienzentrum in Osnabrück

Von Thomas Wübker

Aus ihrer Biografie liest Hannelore Hoger am Freitag in Osnabrück. Foto: Rolf Vennenbernd/dpaAus ihrer Biografie liest Hannelore Hoger am Freitag in Osnabrück. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Osnabrück. Die Schauspielerin Hannelore Hoger kennen die meisten Deutschen aus der TV-Serie „Bella Block“. Am Freitag, 18. Mai, liest sie aus ihrer Biografie „Ohne Liebe weinen die Steine“ im NOZ-Medienzentrum in Osnabrück. Der Gesamterlös kommt der Kampagne „Jede Oma zählt“ von HelpAge zugute.

Hannelore Hoger wurde am 20. August 1942 in Hamburg geboren. Schon im Alter von 14 Jahren stand sie das erste Mal auf der Bühne. Später arbeitete sie mit Regisseuren wie Peter Zadek oder Schauspielern wie Götz George und Mario Adorf. Über ihre Rollen und ihr Leben hat sie eine Biografie geschrieben, aus der sie am Freitag liest. Seit einigen Jahren engagiert sich Hannelore Hoger auch das Hilfs-Projekt HelpAge, das Aids-Waisen und alte Menschen in Afrika unterstützt.

Die Lesung mit Hannelore Hoger im NOZ-Medienzentrum in Osnabrück beginnt am Freitag, 18. Mai, um 20 Uhr. Eintritt: 22 Euro. Karten sind erhältlich unter www.deinticket.de oder Telefon: 0541/310-744.