zuletzt aktualisiert vor

Polizei vermutet Brandstiftung Feuer in einem Friseursalon in Osnabrück-Eversburg

Von Corinna Berghahn

In der Nacht zu Dienstag hat es in einem Friseursalon im Osnabrücker Stadtteil Eversburg gebrannt. Foto: Festim BeqiriIn der Nacht zu Dienstag hat es in einem Friseursalon im Osnabrücker Stadtteil Eversburg gebrannt. Foto: Festim Beqiri 

Osnabrück. In der Nacht zu Dienstag hat es in einem Friseursalon im Osnabrücker Stadtteil Eversburg gebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Gemeldet wurde das Feuer in dem Salon in der Atterstraße gegen 0.45 Uhr, weil ein Zeuge laute Knallgeräusche hörte. Er stellte fest, dass die Scheibe eines Friseursalons zerstört war und es im Laden brannte. Feuerwehr und Polizei wurden über Notruf informiert.

Bei Eintreffen der Feuerwehr zogen dichte Rauchwolken bis zur Decke, im Laden brannte eine Frisierkommode. Die Bewohner des ersten Obergeschosses und des Dachgeschosses waren bereits durch Polizeibeamte evakuiert worden. Das Feuer wurde gelöscht, es entstand leichter Gebäudeschaden, verletzt wurde niemand.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und geht von Brandstiftung aus, wie eine Sprecherin gegenüber unserer Redaktion bestätigte. Hinweise zu dem Brand oder zu verdächtigen Personen in der Nähe des Brandortes nimmt die Polizei Osnabrück unter 0541-327 2215 oder 0541-327 3103 entgegen.