Drei Männer in U-Haft Polizei Osnabrück nimmt mutmaßliche Drogenhändler fest

Drogenfahnder der Polizei Osnabrück haben drei mutmaßliche Drogenhändler festgenommen. Symbolfoto: Sven Hoppe/dpaDrogenfahnder der Polizei Osnabrück haben drei mutmaßliche Drogenhändler festgenommen. Symbolfoto: Sven Hoppe/dpa

Osnabrück. Drogenfahnder der Polizei Osnabrück haben am Freitag drei mutmaßliche Drogenhändler festgenommen.

Am Freitag nahmen die Beamten drei Albaner im Alter von 22, 25 und 29 Jahren fest. Wegen Fluchtgefahr schickte ein Richter sie in Untersuchungshaft.

Bei der Durchsuchung von zwei Wohnungen fanden die Fahnder 76 Konsumeinheiten Kokain, Geld, Händlerhandys und weitere Beweismittel, teilte die Polizei am Montag mit.

Den Festnahmen gingen umfangreiche Ermittlungen voraus. 300 Kokainverkäufe in den vergangenen zwei Monaten im Stadtteil Schinkel habe die Polizei der Gruppe nachweisen können.

Der Hauptbeschuldigte war erst im vergangenen März wegen Kokainhandels in nicht geringer Menge zu einer Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt worden.