Osnabrücker Nachtflohmarkt In der Redlingerstraße wird für gute Zwecke verkauft

Von Danina Esau

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Redlingerstraße gehört zu den beliebtesten Standorten des Osnabrücker Nachtflohmarktes. Foto: Archiv/Michael GründelDie Redlingerstraße gehört zu den beliebtesten Standorten des Osnabrücker Nachtflohmarktes. Foto: Archiv/Michael Gründel

des Osnabrück Der am Samstag, 5. Mai 2018, um 18 Uhr beginnende Nachtflohmarkt in der Osnabrücker Innenstadt wird an der Redlingerstraße gleichzeitig zu einem Charity-Event: Der Secondhand-Laden „Die Möllering“, das Modegeschäft „Bock“ sowie das Café „Barösta“ spenden ihre Erlöse an Menschen in Not.

Seit vier Jahren unterstützt Stefanie Möllering mit ihren Einnahmen vom Nachtflohmarkt verschiedene Hilfsprojekte. Vor und in ihrem Lädchen verkauft sie gespendete Secondhand-Ware. „Der Erlös geht dieses Mal an den Verein Magi, der mir sehr am Herzen liegt“, sagt sie. Mit dabei ist auch die Gründerin des Magi-Vereins, Anja Hirschfeld, die vor dem Laden „Bock“ gespendete Kleidungsstücke und andere Kostbarkeiten verkauft. Die Kaffeerösterei Barösta möchte mit dem Verkauf von Kaffeesäcken das Kinderhospiz unterstützen.

Der Verein Magi („Malawian Girls“) schützt seit acht Jahren Mädchen und Frauen in Südostafrika vor einem Leben auf der Straße, Misshandlung und Zwangsprostitution. Die ehrenamtliche Arbeit wird über Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN