„Keine einfache Zeit für den Handel“ Am 13. Mai 2018 erstmals verkaufsoffen während der Maiwoche

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mit dem verkaufsoffene Sonntag Ende März waren die Händler der Osnabrücker Innenstadt sehr zufrieden. Ob sich der Erfolg während der Maiwoche am 13. Mai wiederholen lässt, bleibt abzuwarten. Archivfoto: Michael GründelMit dem verkaufsoffene Sonntag Ende März waren die Händler der Osnabrücker Innenstadt sehr zufrieden. Ob sich der Erfolg während der Maiwoche am 13. Mai wiederholen lässt, bleibt abzuwarten. Archivfoto: Michael Gründel

Osnabrück. Bis dato hatte sich der Handelsverband Osnabrück-Emsland bewusst gegen einen verkaufsoffenen Sonntag während der Osnabrücker Maiwoche entschieden. Als zu gering wurde der Mehrwert für die Läden eingeschätzt. Da die Geschäfte inzwischen sonntags aber nur noch im Kontext größerer Veranstaltungen öffnen dürfen, wagt der Handelsverband auf der Maiwoche 2018 jetzt den Versuch.

„Die Maiwoche ist sicherlich keine einfache Zeit für den Handel“, sagt Katja Calic, Pressesprecherin des Handelsverbands Osnabrück-Emsland. Es sei zu spüren, dass die Läden während der Osnabrücker Maiwoche generell weniger frequentiert werden. Die Besucher würden ihr Geld lieber an den Buden als in den Geschäften ausgeben. Zudem leide die Außendarstellung der Geschäfte unter den aufgebauten Buden. Viele Schaufenster werden fast zur Gänze verdeckt.

Wenig Termine übrig

Nach einem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts aus dem Jahr 2015 dürfen verkaufsoffene Sonntag nur noch im Kontext einer größeren Veranstaltung stattfinden. Damit blieben nicht mehr allzu viele Optionen für einen Termin übrig. Die Idee, die Geschäfte an einem Sonntag während der Maiwoche zu öffnen, ist ein Experiment. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Mai wird erstmalig mit der Maiwoche verknüpft. Bisher gibt es also noch keine Erfahrungswerte. „Wahrscheinlich wird diese Aktion sich nicht so positiv für den Einzelhandel auswirken, wie die vorherigen“, sagt Calic. Beim verkaufsoffenen Sonntag im Zusammenhang mit dem Hollandmarkt und dem Street Food Circus Ende März fiel das Fazit der Händler äußerst positiv aus. Prelle-Senior-Chef Franz Josef Westerholt resümierte: „Das ist einer der besten Tage, die wir je hatten.“

Petra Rosenbach, Geschäftsführerin der Osnabrück-Marketing und Tourismus GmbH, blickt dem Termin positiv gestimmt entgegen: „Uns freut besonders, dass sich die Händler in diesem Jahr mit einem verkaufsoffenen Sonntag an der Maiwoche beteiligen.“ Bei einem Pressetermin im Vorfeld der Maiwoche 2018 wies sie darauf hin, dass in allen Flyern, Anzeigen und Plakaten zur Maiwoche auch der verkaufsoffene Sonntag beworben wird. Das Kinderprogramm in der Georgstraße sei ein zusätzlicher Publikumsmagnet, der auch dem Handel zugutekomme. Tagsüber verwandelt sich der Bereich um die NOZ-Bühne in eine Spielmeile für Kinder, Mitmach-Konzert mit Kindermusik von „Frank und seine Freunde“ ab 16 Uhr inklusive. „Wir denken, dass sich der Einkaufsbummel oder auch das Shopping zum Muttertag am Sonntag gut mit einem anschließenden Besuch der Maiwoche verbinden lässt, sodass sowohl die Einzelhändler als auch die Budenbesitzer am Ende des Tages zufrieden sein werden“, sagt Rosenbach. Öffnen werden die Läden zwischen 13 und 18 Uhr am 13. Mai 2018.

Geplante Sonderaktionen

Um die Maiwoche bestmöglich für sich zu nutzen, haben einige Geschäfte in der Innenstadt verschiedene Sonderaktionen für ihre Kunden geplant. So dürfen zum Beispiel am 13. Mai die Schaufenster von Galeria Kaufhof mit Muttertagsgrüßen bemalt und ein Erinnerungsfoto gemacht werden. „Außerdem planen wir verschiedene Muttertagsrabatte. Mehr wird aber noch nicht verraten“, sagt Kaufhof Geschäftsführer Dirk Pallapies. Die Werbegemeinschaft der Kamp-Promenade bietet dagegen vor allem ihren jüngeren Besuchern am 12. und 19. Mai 2018 zwischen 11 Uhr und 17.30 Uhr ein Unterhaltungsprogramm mit Ballonkünstlern, Stelzenläufern und Zauberern.

Weitere Geschichten und Videos zur Maiwoche lesen Sie hier.


Maiwoche 2018 startet an Himmelfahrt:

Die 46. Osnabrücker Maiwoche findet an elf Tagen vom 10. bis zum 21. Mai statt. Oberbürgermeister Wolfgang Griesert eröffnet die Festwoche am Himmelfahrtstag um 18 Uhr auf der Handwerksbühne am Marktplatz. Den Maiwochen-Besuchern wird ein abwechslungsreiches musikalisches Programm auf vier Bühnen geboten. Neben dem Marktplatz wird der Nikolaiort, der Jürgensort und die Georgstraße bespielt. 100 verschiedene Künstler beschallen die Maiwoche mit einer Mischung aus Soul, Blues, Rock und Funk. Rund 120 Stände mit kulinarischen Angeboten und Handwerkskunst erstrecken sich vom Neumarkt über den Domplatz bis zum Markt in der gesamten Innenstadt.

Die Osnabrücker Marketing- und Tourismus GmbH empfiehlt die Anreise per Bus oder Bahn. Die Maiwochen-App liefert zusätzlich aktuelle Informationen und kann kostenlos für iPhones und Android-Smartphones unter noz.de/maiwochenapp geladen werden.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN