Ein Viertel als Bühne Theater-Projekt „Ortswechsel“ am Freitag am Rosenplatz in Osnabrück

Unterwegs sind die Mitwirkenden des Theater-Projekts „Ortswechsel“ am Freitag in Osnabrück. Foto: Michael GründelUnterwegs sind die Mitwirkenden des Theater-Projekts „Ortswechsel“ am Freitag in Osnabrück. Foto: Michael Gründel
Michael Gründel

Osnabrück. Das Rosenplatz-Viertel und seine Bewohner sind vielfältig. Ebenso vielfältig ist das Projekt „Ortswechsel“, das aus Theater, Tanz, Musik, Film und Kunst besteht. Am Freitag, 11. Mai, wird es von Bewohnern des Quartiers zum letzten Mal aufgeführt. Es führt die Zuschauer an sechs Orte des Viertels. Start ist die Bar Projekt 36 an der Johannisstraße.

„Ortswechsel“ ist ein Projekt der Theaterpädagogischen Werkstatt, das unterschiedliche Bewohner des Rosenplatz-Viertels zusammen bringt. Die Spielorte sind das Projekt 36, die Friedenskirche, die Asna-Apotheke, das Reisebüro Gloria, das Caf

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN