Ersatzverkehr in Bielefeld Einschränkungen beim „Haller Willem“ ab Juni

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Sanierung von drei Eisenbahnbrücken ab Mitte Juni in Bielefeld hat auch Auswirkungen auf den „Haller Willem“. Archivfoto: Jörn MartensDie Sanierung von drei Eisenbahnbrücken ab Mitte Juni in Bielefeld hat auch Auswirkungen auf den „Haller Willem“. Archivfoto: Jörn Martens

Osnabrück/Bielefeld. Die Sanierung von drei Eisenbahnbrücken ab Mitte Juni in Bielefeld hat auch Auswirkungen auf den „Haller Willem“. Reisende der Regionalbahn-Linie RB 75 müssen in Bielefeld auf Schienenersatzverkehr ausweichen.

Die Deutsche Bahn plant als Netzeigentümerin Bauarbeiten auf dem Abschnitt von Brackwede bis Bielefeld. Das teilt der Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) mit. Drei Eisenbahnbrücken sollen saniert werden, die ersten Bauphase beginnt am 16. Juni und dauert voraussichtlich bis März 2019. In dieser Zeit fährt der „Haller Willem“ statt zum Bielefelder Hauptbahnhof nur bis zum Bahnhof Brackwede. Die Zugausfälle zwischen Brackwede und Hauptbahnhof werden durch Schienenersatzverkehr abgedeckt: So fahren Direktbusse ohne Zwischenhalt zwischen Bielefeld-Hauptbahnhof und Bielefeld-Quelle. Denn in Quelle sei ein barrierefreier Umstieg möglich, in Brackwede hingegen nicht, wie die Nordwestbahn mitteilt. Wichtig für Studenten der Uni Bielefeld: Zwischen Brackwede und Universität wird ein Pendelbus eingesetzt.

Wie die Nordwestbahn mitteilt, sollen die eingesetzten Busse über W-Lan und Klimaanlage verfügen.

Übrigens: Nach der ersten Bauphase, die bis März 2019 andauern soll, folgt sogleich Bauphase zwei, die dann bis Oktober 2019 läuft. Zu welchen Einschränkungen es in dieser zweiten Phase kommen wird, darüber wird die Nordwestbahn noch informieren.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN